Suchen

Armaturenmesse Diam

Endspurt vor der Diam 2014 in München

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Diesen Herbst öffnet die Industriearmaturenmesse Diam zum zweiten Mal ihre Pforten, zum ersten Mal in München. Nach Bochum 2013 setzen die Veranstalter damit eine Erfolgsgeschichte fort, die selbst die eigenen kühnsten Erwartungen weit übertroffen hat.

Firmen zum Thema

Wie die Jahrhunderthalle in Bochum versprüht die Kulturhalle Zenith in München Industriecharme und ist der geeignete Platz für eine Armaturenexperten-Messe wie die Diam.
Wie die Jahrhunderthalle in Bochum versprüht die Kulturhalle Zenith in München Industriecharme und ist der geeignete Platz für eine Armaturenexperten-Messe wie die Diam.
(Bild: Diam / Zenith)

Osterwieck – Die Premiere in Bochum im letzten Jahr hat Aussteller und Besucher begeistert. Die besondere Location in der historischen Jahrhunderthalle mit ihrer einzigartigen Atmosphäre und das innovative Messekonzept haben alle Beteiligten überzeugt. Die Zufriedenheit war so groß, dass die nächste Diam in Bochum 2015 schon jetzt komplett ausgebucht ist.

Und auch für München ist das Interesse groß. In der beeindruckenden Zenith Kulturhalle werden sich am 17. und 18. September 2014 rund 50 Vertreter der Industriearmaturen-Branche, 25 Vertreter der Antriebs- und Automatisierungstechnik, 10 Anbieter von Dichtungstechnik sowie weitere Firmen aus den Bereichen Anlagenservice, Mess- und Regeltechnik und der Spezialarmaturenherstellung den Anwendern Süddeutschlands und des angrenzenden Auslands präsentieren.

Besonders der Bereich der Dichtungstechnik konnte in Kooperation mit Isgatec weiter ausgebaut werden. Die Besucheranmeldungen zeigen auch hier ein starkes Interesse der europäischen Nachbarn. Trotz der Nachfrage ist der Veranstalter, Malte Theuerkauf, seinem Konzept treu geblieben und will die Diam auch weiterhin als hochspezialisierte Expertenplattform für Hersteller von Industriearmaturen und Komponenten, technische Leiter, Meister sowie Einkäufer und Entscheider der Prozess- und Versorgungsindustrie von den anderen Veranstaltungen absetzen.

Klasse statt Masse

Nicht nur deshalb begleitet der Premium Sponsor Zwick Armaturen aus Ennepetal gemeinsam mit vielen anderen die DIAM aus dem Ruhrgebiet mit nach München. Damit findet auch der Leitgedanke Anklang, einen Branchen-Treffpunkt in eine Region zu bringen, in der zwar viele Anwender, jedoch nur wenige Hersteller ihren Sitz haben. Wobei die Anstrengungen in diesem Jahr von den Firmen Mitec Industrietechnik aus München und Pre-Vent aus Burghausen aus der Region heraus zusätzlich unterstützt werden. Der Sponsor Hesch Industrietechnik hat sich für die Veranstaltung in München ein besonderes Schmankerl einfallen lassen und begrüßt die Besucher an der „Hesch-Cafe Bar“.

Diese aktive Kommunikationsphilosophie äußert sich nicht zuletzt in dem Motto „Raus aus der Theorie, rein in die Praxis“. Dafür sollen zahlreiche hochkarätige Fachvorträge, Workshops und Live-Produktvorführungen u.a. von den Experten des Tüv Süd und des Tüv Rheinland sowie von W.L. Gore & Associates sorgen. Die Themen reichen dabei von Fragen der Sil-Eignung von Armaturen über deren rechtssicheres Inverkehrbringen bis hin zu Aspekten des Umweltschutzes und Kosteneffizienz bei der Auswahl geeigneter Armaturen. Des Weiteren erhalten die Besucher neben der Armaturenstraße zum Beispiel am mobilen Prüfstand von Gestra praktische und ausführliche Informationen zu den verschiedensten Armaturen, die auf dem Prüfstand sogar direkt installiert und getestet werden können.

Abgerundet wird die Diam als Messe-Event durch ein exklusives Abendprogramm mit einem umfangreichen All-inclusive-Catering während der gesamten Messe, bei dem sich die Gäste in angenehmer Atmosphäre bei bayerischen Spezialitäten auf das anstehende Oktoberfest einstimmen können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42836182)