Partnerprogramm Open-Integration

Endress + Hauser gründet Partnerbörse: Wer ist kompatibel?

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Referenz-Topologien sollen die Basis bilden. Wie sehen die ersten Ergebnisse aus?

Referenz-Topologien helfen uns dabei, aus schier unendlichen Möglichkeiten die Kombinationen an Produkten zu finden, die mit einiger Wahrscheinlichkeit tatsächlich beim Kunden aufeinandertreffen. Neben dem gewählten Automatisierungssystem sind die Feldkommunikation und die Anwendung im Zielmarkt maßgeblich. Dazu passend werden dann relevante Komponenten und Feldgeräte ausgewählt. Inzwischen haben wir mit unseren Partnern sieben unterschiedliche Referenz-Topologien definiert, zwei davon wurden bereits erfolgreich getestet und freigegeben: Gemeinsam mit Mitsubishi Electric wurde eine Topologie mit Profibus für Anwendungen in der Branche Wasser und Abwasser erarbeitet. Mit Schneider Electric haben wir uns auf Anwendungen in der Branche Grundstoffe und Metallverarbeitung konzentriert.

Wie werden die Tests umgesetzt?

Wir bauen für jede Referenz-Topologie Schaltschränke mit allen relevanten Systemkomponenten und Feldgeräten und führen die Integrationstests durch. Heute machen wir das in unserem Testlabor in Reinach, mittelfristig können wir uns vorstellen, dafür auch auf externe Partner zurückzugreifen.

Und woran wird momentan gearbeitet?

Aktuell arbeiten wir an fünf verschiedenen Topologien, beispielsweise mit Rockwell Automation, Hima Paul Hildebrandt und Honeywell Process Solutions. Jede davon wird durch weitere Partner unterstützt, wie Pepperl + Fuchs und R. Stahl für Feldbus-Infrastruktur oder Auma Riester für Aktorik.

Welche Partner wünschen Sie sich für die Zukunft?

Unser Partner-Programm wurde erst im November vorgestellt, daher sind wir zufrieden, dass wir bereits acht namhafte Partner gewinnen konnten. Damit sind wir im Moment gut ausgelastet. Wir freuen uns jedoch über weiteren Teilnehmer.

Der Beitrag erschien zuerst auf dem Portal unserer Schwestermarke elektrotechnik.

(ID:43951567)

Über den Autor

 Sariana Kunze

Sariana Kunze

Fachredakteurin Automatisierung, Vogel Commnications Group GmbH & Co. KG