Gesponsert

Zweispindelpumpe in Ganzmetallausführung Elegante Lösung für die hygienische Förderung anspruchsvoller Medien

Viele Produkte in der Lebensmittel-, Getränke-, Chemie-, sowie Pharma- und Kosmetikindustrie müssen besonders hygienisch und sicher gefördert werden. Um für diese anspruchsvollen Aufgaben in Zukunft noch bessere, genauer auf die jeweilige Anwendung angepasste Lösungen zu bieten, gibt es jetzt ein neues Hygienepumpen- Modell: Die Zweispindelpumpe Notos 2NSH.

Gesponsert von

Da sich die Förderelemente nicht berühren, kann es hier zu keinerlei Verunreinigungen kommen. Die Qualität des Mediums wird auch während des Pumpprozesses erhalten.
Da sich die Förderelemente nicht berühren, kann es hier zu keinerlei Verunreinigungen kommen. Die Qualität des Mediums wird auch während des Pumpprozesses erhalten.
(Bild: NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH)

Die Zweispindelpumpe Notos 2NSH fördert Medien kontaktlos zwischen beiden Spindeln bzw. zwischen den Spindeln und der Innenwand des Pumpengehäuses und sorgt so für eine gleichmäßige Förderung. Dabei werden Durchflussmengen von bis zu 200 m³/h und Förderdrücke bis zu 16 bar erreicht. Da es sich bei der 2NSH um eine Ganzmetall-Pumpe handelt, deren Förderelemente sich nicht berühren, gibt es keine von der Pumpe ausgehende, potenzielle Kontaminationsrisiken. Auch ein Trockenlauf stellt für das neue Aggregat keine Gefahr dar.

Die Pumpe lässt sich effizient reinigen (CIP) sowie sterilisieren (SIP). Die neue Hygiene-Zweispindelpumpe basiert auf dem zweispindligen Modell 2NS der bewährten Notos Schraubenspindelpumpen-Serie von Netzsch. Diese Pumpen zeichnen sich dadurch aus, dass sie bei geringem Platzbedarf hohe Fördermengen bewegen und dabei Drucke bis zu 16 bar überwinden. „Bei Betrieb der Pumpe werden mittels der beiden ineinandergreifenden, gegenläufigen Schraubenspindeln in Kombination mit dem Pumpengehäuse Kammern gebildet. In diesen Kammern wird das Fördermedium vom Pumpeneintritt zur Druckseite kontinuierlich axial fortbewegt“, erklärt Rainer Gozzer, Manager des Global Business Field Food and Pharmaceutical beim Pumpenexperten aus Waldkraiburg.

Kompaktes Aggregat stellt schonenden, kontaktlosen Betrieb sicher

Für den sicheren Einsatz bei anspruchsvollen Medien verfügt die Hygienepumpe über Edelstahlspindeln mit einem hocheffizienten Profil, das einen hohen Durchfluss bei geringer Flüssigkeitsscherung ermöglicht. Bei den Spindeln stehen mehrere Steigungsvarianten zur Verfügung, die alle präzessionsgewuchtet sind und eine starke Saugleistung aufweisen. Das Synchronisationsgetriebe sorgt für eine reibungslose Drehmomentübertragung zu den Spindeln und gewährleistet einen kontaktlosen Betrieb der Pumpenelemente. Die Edelstahl-Wellen sind für hohe Drehmomente ausgelegt und können in beide Richtungen rotieren. „Da sich die Förderelemente nicht berühren, kann es hier zu keinerlei Verunreinigungen kommen“, so Gozzer. „Aus dem gleichen Grund stellt auch bei geeigneter Gleitringdichtungskonfiguration der Trockenlauf für diesen Pumpentyp kein Problem dar.“ Dieser Pumpentyp eignet sich also ganz besonders für Systeme mit erhöhter Trockenlaufwahrscheinlichkeit, da das Aggregat in einem solchen Fall keinen Schaden verursacht.

Für den sicheren Einsatz bei anspruchsvollen Medien verfügt die NOTOS®-Hygienepumpe über Edelstahlspindeln mit einem hocheffizienten Profil, das einen zusätzlichen Durchfluss bei geringer Flüssigkeitsscherung ermöglicht.
Für den sicheren Einsatz bei anspruchsvollen Medien verfügt die NOTOS®-Hygienepumpe über Edelstahlspindeln mit einem hocheffizienten Profil, das einen zusätzlichen Durchfluss bei geringer Flüssigkeitsscherung ermöglicht.
(Bild: Netzsch Pumpen & Systeme GmbH)

Darüber hinaus stellt die Pumpe dank ihres Designs eine schonende Förderung und eine geringe Pulsation sicher. Sie deckt einen großen Kapazitätsbereich ab und lässt sich damit sehr flexibel einsetzen. So erzielt das Aggregat beispielsweise Durchflussmengen bis zu 200 m³/h, hohe Förderdrücke bis zu 16 bar sowie eine hohe Saugleistung aufgrund geringer NPSHr-Werte. Dank ihres Funktionsprinzips und ihrer Konstruktion bewältigt die Pumpe scherempfindliche ebenso wie scherstabile Medien mit und ohne Feststoffanteil. Die Viskosität kann bei der 2NSH in niedrigen bis hohen Bereichen von bis zu 1.000.000 cP rangieren.

Vereinfachter Reinigungsprozess

Grundsätzlich wurde bei der Konstruktion der hygienischen Zweispindelpumpe auch auf die ideale Reinigbarkeit der Pumpe geachtet. Das Aggregat weist keine internen Toträume auf. Alle mediumsberührten Oberflächen sind mechanisch poliert – ihr Ra-Wert liegt bei <0,8 µm – und ermöglichen eine effiziente Reinigung der 2NSH. Auch verschiedene Sanitäranschlussoptionen wie beispielsweise DIN, TC, SMS oder RJT sind verfügbar. Das Lagergehäuse aus Edelstahl ermöglicht eine bedenkenlose Reinigung von außen. Es ist mit Nadellager ausgestattet, die eine hohe Tragfähigkeit aufweisen

Besondere Vorteile bietet ein vereinfachter CIP-Reinigungsprozess. Die 2NSH dient sowohl als Förderpumpe während des Prozesses, als auch als Druckerhöhungspumpe während der Reinigung.
Besondere Vorteile bietet ein vereinfachter CIP-Reinigungsprozess. Die 2NSH dient sowohl als Förderpumpe während des Prozesses, als auch als Druckerhöhungspumpe während der Reinigung.
(Bild: Netzsch Pumpen & Systeme GmbH)

Besondere Vorteile bietet darüber hinaus ein vereinfachter CIP-Reinigungsprozess. „Die 2NSH kommt ohne zusätzliche Reinigungspumpe aus“, erläutert der Geschäftsfeldmanager. „Während der Reinigung kann die Fördermenge dieser Hygienepumpe signifikant erhöht werden. Die Reinigungslösungen passieren dadurch die Pumpe, sowie nachfolgende Anlagenkomponenten, in der für die Reinigung erforderlichen, hohen Durchflussgeschwindigkeit.“ Das vereinfacht den CIP-Prozess deutlich: „Die 2NSH dient sowohl als Förderpumpe während des Prozesses, als auch als CIP-Pumpe während der Reinigung“, erklärt Gozzer stolz. „Dadurch entfällt der Einsatz einer zusätzlichen Pumpe, einer Umgehungsleitung und weiterer Ventile oder Hilfsanschlüsse.“ Mit einer Geschwindigkeit der Reinigungsflüssigkeit von mindestens 1,5 m/s sorgt die Pumpe für mehr Flexibilität und Effizienz in der Produktionslinie, vereinfacht das Pumpensystem und minimiert die Kosten.

„Die neue Schraubenspindel-Hygienepumpe ist in einer FSIP®-Version für eine besonders große Wartungsfreundlichkeit erhältlich sowie als konventionelle Variante, die mit einem Heizmantel ausgestattet ist und für die Behälterentleerung genutzt werden kann. Mit dem Heizmantel kann das Medium bei einer konstanten Temperatur gefördert werden kann.

Die unterschiedlichen Ausführungen eignen sich somit für verschiedenste Anwendungsbereiche und ergänzt sinnvoll das bisherige Hygienepumpen-Portfolio aus Nemo Hygiene-Exzenterschneckenpumpen und T.Sano Drehkolbenpumpen. Somit können wir unseren Kunden für jede Anwendung die passende Pumpe bieten“, resümiert der Geschäftsfeldmanager Rainer Gozzer.

Anwendungsbereiche der NOTOS®-Hygiene-Zweispindelpumpe 2NSH

Lebensmittelindustrie: Molkereiprodukte, Delikatessen, Ketchup, Saucen, Süßwaren, Babynahrung

Getränkeindustrie: Fruchtsäfte, Sirupe, Konzentrate, Anwendungen in Brauereien

Pharma- und Kosmetikindustrie: Shampoos, Cremes, Pasten, Lotionen

Chemieindustrie: Kleber, Lösungsmittel, Farben, Lacke, Kunststoffe

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:47271327)