Suchen

Ex-Schutz / Sicherheitstechnik Eingasmessgerät für sicheres Arbeiten in der Anlage

| Redakteur: Redaktion PROCESS

Dräger Safety stellt ein neues handliches Eingasmessgerät für die personenbezogene Schadstoffmessung am Arbeitsplatz vor.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Dräger Safety stellt ein neues handliches Eingasmessgerät für die personenbezogene Schadstoffmessung am Arbeitsplatz vor. Dräger Pac 7000 warnt je nach Sensorbestückung vor gesundheitsschädlichen Konzentrationen von Kohlenstoffmonoxid, Schwefelwasserstoff oder Sauerstoff. Das Gerät besitzt ein stoßfestes Gehäuse und ist resistent gegen korrosive Chemikalien.

Das Konzentrationsdisplay zeigt alle Displayangaben in großen Ziffern bzw. Zeichen an. Eine Displaybeleuchtung unterstützt im Alarmfall oder auf Knopfdruck das Ablesen. Zusätzlich können jeweils die Spitzenkonzentration, die aufgetretene Durchschnittskonzentration (TWA-Wert) und die Kurzzeitexposition (STEL-Wert) der Messperiode aufgerufen werden. Bei Überschreiten der frei einstellbaren Alarmschwellen warnt das Gerät den Anwender vor gesundheitsschädlichen Konzentrationen in der Umgebungsluft.

Um das Messgerät periodisch auf seine Funktionstüchtigkeit überprüfen zu können, ist ein Funktionstest integriert. Das Test-intervall kann vom Anwender eingestellt werden. Das Ergebnis wird im Datenspeicher gesichert. Ein Datenspeicher dokumentiert auftretende Konzentrationen mit ihren Spitzen und Ereignisse mit Datum und Uhrzeit. Das Gerät ist mit einer IR-Schnittstelle ausgestattet und kann über das Kommunikations-Modul oder das E-Cal-System mit einem PC verbunden werden, die Betriebszeit, z.B. Kalibrier- oder Inspektionsintervall - kann individuell eingestellt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 167273)