Worldwide China Indien

Ausbildungskooperation in der Chemieindustrie

Eine für Alle – Alle für die Bildung

| Autor / Redakteur: Pierre Kramer; Daniel Wauben* / Wolfgang Ernhofer

Um die Belegschaft optimal vorzubereiten und einen möglichst reibungslosen Produktionsstart mit Inbetriebnahme zu garantieren, intensivierte der Konzern die Zusammenarbeit mit der Akademie frühzeitig. Im Rahmen des sogenannten Operator-Konzeptes entwickelte die Akademie ein modulares und praxisnahes Trainingsprogramm, das die Betriebsabläufe exakt widerspiegelte.

Bereits 2011, noch während der Bauphase, erarbeiteten Volker Behnke, Leiter Trainingsprogramme, und sein Team ein Einarbeitungskonzept für die neue Anlage. Dazu nahmen sie alle relevanten Tätigkeiten unterschiedlicher Arbeitsplätze auf und entschieden, welche Inhalte jedem einzelnen Mitarbeiter vermittelt werden sollten. Der Startschuss fiel mit dem Basistraining, das auf vorwiegend theoretischer Ebene absolviert wurde. Es folgte das Anlagentraining, bei dem die Mitarbeiter bereits in der neuen Anlage geschult wurden. Den Schlusspunkt setzte das Prozedurtraining, bei dem sich die Mitarbeiter konkret mit allen Prozessen befassten, die für sie bei der täglichen Arbeit relevant sein können. „Der Mitarbeiter erhielt eine exakte Einweisung. Anschließend ging er seiner Tätigkeit zunächst unter Anleitung und irgendwann selbstständig nach. Ein halbes Jahr später überprüften wir, ob noch alles fehlerfrei lief“, so Behnke.

Von der Zusammenarbeit mit der Akademie profitieren die Mitarbeiter ebenso wie das Unternehmen selbst sagt Thomas Westerfeld, Betriebsleiter der Depal-Anlage: „Ich habe allergrößtes Vertrauen in die Kompetenz und Erfahrung der Mannschaft – aber man kann von einem Meister oder Chemikanten nicht erwarten, dass er Informationen auf pädagogisch wertvolle Weise aufbereitet und daraus Schulungsunterlagen erstellt. Deshalb haben wir auf die Unterstützung der Akademie gesetzt.“

Zielgenaue Bildung

Als großes Plus der Akademie gilt, sich an den Bedürfnissen zu orientieren und die Ausbildungskonzepte darauf zuzuschneiden. Davon zeigt sich auch Ulf Reichardt, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Köln, angetan. Bei einem Besuch betonte er: „Die enge Verzahnung zwischen dem Bildungsinstitut und den Unternehmen haben Vorbildcharakter im Chemiesektor.“ Die mehr als 30 Unternehmen im Chemiepark wissen die Vorzüge einer Berufsbildungseinrichtung am Standort zu schätzen. Dank der Ausbilder vor Ort und ihrer besonderen Kenntnisse über allgemeine und spezifische Berufsanforderungen sichern sich Unternehmen dauerhaft qualifiziertes Personal. Darüber hinaus baut die Akademie ihr Portfolio konsequent aus. Zu den Neuerungen zählen die Lehrgänge zum Logistikmeister und der berufsbegleitende Studiengang Bachelor of Science Wirtschaftsingenieur.

Talente gezielt entwickeln

Ausbildung im Chemiepark

Talente gezielt entwickeln

11.11.14 - Maßgeschneiderte Bildungsangebote fördern Fachkräfte im Chemiepark – In Zukunft soll es immer schwieriger werden, für die anspruchsvollen Aufgaben in Produktion, Forschung und Vertrieb ausreichend Fachkräfte zu finden. Dabei wird es entscheidend, geeignete Mitarbeiter auszuwählen und durch individuelle Bildungsangebote zu fördern. Im Industriepark Höchst arbeiten Unternehmen und der Fachkräfteentwickler Provadis Hand in Hand, um dieses Ziel gemeinsam zu erreichen. lesen

Kreativität und schnelle Reaktion auf industrielle Entwicklungen schlagen sich in den Anmeldezahlen und im Echo der Unternehmen nieder. 110 junge Menschen begannen im September 2013 mit ihrer Ausbildung – soviel wie noch nie seit Gründung der Akademie. Ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Fachkräfte im Chemiepark Knapsack und für die gesamte chemische Industrie in der Region Rheinland.

* * Pierre Kramer ist Leiter Standortentwicklung bei Infraserv Knapsack; Daniel Wauben ist Geschäftsführer bei Chemcologne Kontakt: Tel. +49-2233-48-6343

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43157582 / Management)