Suchen

powered by

Einbaufreiläufe

Einbaufreiläufe mit Wälzlager-Charakteristik

| Redakteur: Gabriele Ilg

Neue Einbaufreiläufe mit Wälzlager-Charakteristik der Serie FZ präsentierte Ringspann auf der diesjährigen Hannover Messe.

Firmen zum Thema

Einbaufreiläufe der Serie FZ haben Bohrungen bis 40 mm Durchmesser und eignen sich für Nenndrehmomente von bis zu 420 Nm.
Einbaufreiläufe der Serie FZ haben Bohrungen bis 40 mm Durchmesser und eignen sich für Nenndrehmomente von bis zu 420 Nm.
(Bild: Ringspann)

Die Einbaufreiläufe der Serie FZ von Ringspann haben Bohrungen bis 40 mm Durchmesser und eignen sich für Nenndrehmomente von bis zu 420 Nm.

Je nach Anforderung gibt es Ausführungen, bei denen das Drehmoment mittels Presssitz oder Passfeder am Innen- oder Außenring übertragen wird. Sie lassen sich als Überholkupplungen, Rücklaufsperren und in der Vorschubfunktion einsetzen.

Dabei kombinieren sie die Wälzlager-Charakteristik mit den Freilauffunktionen: Das Lager dreht nur in eine Richtung. In der Vorschubfunktion kommen die Freiläufe z.B. häufig als Paar in den stufenlos regelbaren Getrieben der Dosierwalzen zum Einsatz. 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45895938)