Suchen

Antriebstechnik, Automatisierung Effizienzsteigerung in der Prozess- und Fertigungsindustrie durch Automatisierungstechnik

Redakteur: Sariana Kunze

Die Effizienzsteigerung durch umfassendes Energiemanagement, durchgängige Engineeringtools und innovative Automatisierungskomponenten stehen im Mittelpunkt der Präsentation der Siemens-Divisionen Industry Automations (IA) und Drive Technologies (DT) auf der SPS/IPC/Drives 2009.

Firmen zum Thema

Thomas Schott, Leiter Factory Automation
Thomas Schott, Leiter Factory Automation
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem neuen Systembaukasten Sirius für industrielle Schaltschranktechnik - durch weniger Verlustleistung erhöht das System zudem die Energieeffizienz in der Schaltschranktechnik. Aber auch der neue Microcontroller Simatic S7-1200 und innovative Profienergy-Lösungen tragen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und damit zur Effizienzsteigerung in der Produktion bei. Und schließlich senken Innovationen in der Antriebsfamilie Sinamics die Rückwirkungen von Umrichtern ins Stromnetz und helfen, speziell bei Pumpen und Kompressoren Energie einzusparen.

Energieeffizienz in der Antriebstechnik und Automatisierung

Effizienter Einsatz von Ressourcen wie Energie und Rohstoffen sowie effiziente Produktionsabläufe sind die Anforderungen, denen sich Prozess- und Fertigungsindustrien stellen müssen. Die Siemens-Division IA und DT zeigen auf der Messe Systeme, Applikationen und Komponenten, die wesentlich zu einer Effizienzsteigerung für OEM und Anwender beitragen. „Das Thema Energieeffizienz stellt in diesem Jahr auf der Messe einen wichtigen Schwerpunkt dar - zu Recht auch für die beiden Divisionen Drive Technologies und Industry Automation. So bieten wir zum Beispiel mit unserem Systembaukasten Sirius energieeffiziente Produkte, mit denen wir die Verlustleistung im Schaltschrank um bis zu zehn Prozent senken können“, sagte Karlheinz Kaul, CEO der Business Unit Control Components and Systems Engineering. Die Erneuerung des Systembaukastens Sirius führt auf ganzer Linie zu Effizienzsteigerung in der industriellen Schalttechnik: Mehr Leistung bei gleicher Bauform spart Platz im Schaltschrank. Die Integration von Funktionen in Komponenten und die einfache Stecktechnik verringern den Verdrahtungsaufwand. Via IO-Link und AS-Interface können in Anlagen Steuerung und Schalttechnik leicht verbunden werden. Die integrierte Applikationsüberwachung mit Überwachungsrelais verbessert die Anlagenverknüpfbarkeit.

(ID:328393)