Suchen

Software Effizienz im Anlagenbau durch Digitalisierung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Auf der Messe SPS IPC Drives präsentiert Siemens sein erweitertes Digital Enterprise-Portfolio: Es reicht von neuen Softwareversionen für effizienteres Engineering über digitale Antriebssysteme bis hin zum offenen, cloud-basierten IoT-Betriebssystem Mindsphere.

Firmen zum Thema

Auf der SPS IPC Drives 2017 zeigt Siemens mit zahlreichen Applikationen und Beispielen, wie Maschinen- und Anlagenbauer mit der Digitalisierung ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen können. Hierzu präsentiert das Unternehmen unter dem Motto "Discover the Value of the Digital Enterprise" in Halle 11 auf einer Aufstellungsfläche von rund 4.400 Quadratmetern Erweiterungen seines Digital Enterprise-Portfolios.
Auf der SPS IPC Drives 2017 zeigt Siemens mit zahlreichen Applikationen und Beispielen, wie Maschinen- und Anlagenbauer mit der Digitalisierung ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen können. Hierzu präsentiert das Unternehmen unter dem Motto "Discover the Value of the Digital Enterprise" in Halle 11 auf einer Aufstellungsfläche von rund 4.400 Quadratmetern Erweiterungen seines Digital Enterprise-Portfolios.
(Bild: Siemens)

Die neue Version 15 des TIA Portals reduziert nach Angaben von Siemens den Engineering-Aufwand um 30 %. Durch die virtuelle Inbetriebnahme mit PLCSIM Advanced und der Version 12 der Software NX MCD lassen sich komplette Maschinen hinsichtlich Funktionen und Performance virtuell testen und optimieren. Eine noch einfachere Kombination der virtuellen Inbetriebnahme und dem Operator Training von Anlagen soll die Simulations-Software Simit in der neuen Version 9.1 bieten. Die Entwickler gehen von einer bis zu 60 % schnelleren Inbetriebnahme in der Praxis aus. SPS IPC Drives: Halle 11, Stand 100

(ID:44976762)