Suchen

Durchflussmessung Durchfluss-Sensoren für die Prozessindustrie

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Meister Strömungstechnik hat seine Durchfluss-Sensoren der Baureihen DHGF und DIGA speziell für die Anforderungen der Prozessindustrie optimiert.

Firmen zum Thema

Die nach dem Flügelrad-Prinzip arbeitenden Sensoren erfassen mit hoher Genauigkeit kontinuierlich den Durchfluss.
Die nach dem Flügelrad-Prinzip arbeitenden Sensoren erfassen mit hoher Genauigkeit kontinuierlich den Durchfluss.
(Bild: Meister Strömungstechnik )

Die nach dem Flügelrad-Prinzip arbeitenden Sensoren erfassen mit hoher Genauigkeit kontinuierlich den Durchfluss und geben ein durchflussabhängiges Signal aus, das vom Anwender für die Prozessüberwachung und -steuerung genutzt werden kann.

In Abhängigkeit von der Baureihe wird dabei entweder ein Impulssignal (DHGF) oder ein 4…20 mA–Signal (DIGA) ausgegeben. Durch die kompakte Bauform und die geringe Baugröße lassen sich die Geräte platzsparend in Maschinen oder Anlagen einbauen. Der Prozessanschluss erfolgt über Gewinde oder Schlauchanschluss.

Die Auswahl der verwendeten Materialien trägt den hohen Anforderungen des Einsatzgebietes Rechnung und gewährleistet eine hohe chemische Beständigkeit gegenüber einer Vielzahl von Durchflussmedien. Je nach Ausführung bestehen die Gehäuse und Flügelräder aus POM oder ECTFE. Für Achsen und Lagerung werden Corepoint, Saphir, Rubin oder Keramik verwendet.

Die Durchflusssensoren sind mit unterschiedlichen Messbereichen von 1,5–100 l/h bis 50–1000 l/h erhältlich.

Besuchen Sie Meister Strömungstechnik auf der Hannover Messe 2014: Halle 11, Stand B32/1

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42549491)