Suchen

Pumpen/Kompressoren

Durchdachtes Sicherheitspaket

| Autor/ Redakteur: Redaktion PROCESS / Redaktion PROCESS

Eine neue Generation von Schrauben-Vakuumpumpen hat Busch auf den Markt gebracht: Die Cobra NC ist als Prozesspumpe für die chemische und pharmazeutische Industrie konzipiert und neben der Version für explosionsungefährdete Bereiche auch als Standardmaschine für Zone 1 und Zone 0 verfügbar.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Eine neue Generation von Schrauben-Vakuumpumpen hat Busch auf den Markt gebracht: Die Cobra NC ist als Prozesspumpe für die chemische und pharmazeutische Industrie konzipiert und neben der Version für explosionsungefährdete Bereiche auch als Standardmaschine für Zone 1 und Zone 0 verfügbar.

Mit einem durchdachten Sicherheitspaket ausgestattet kommen die trocken laufenden Schraubenvakuumpumpen Cobra NC von Busch mit einem Minimum an Überwachungsorganen aus. Der modulare und einfache Aufbau ermöglicht zudem eine einfache Wartung, die der Betreiber selbst durchführen kann. Er kann die Pumpen auch ohne weiteres von der Zone 1- auf die Zone 0-Ausführung umrüsten. Bei letzterer kann auf die Flammensperren verzichtet werden.

Die Pumpen sind in den Baugrößen von 100, 200 und 300 m3/h erhältlich und erreichen einen Enddruck von 0,05 mbar. Dies hat den Vorteil, dass beim tatsächlichen Arbeitsdruck im Bereich von 1 bis 100 mbar das maximale Saugvermögen erreicht wird.

Technisch gesehen nennt der Hersteller folgende Vorteile gegenüber anderen Schrauben-Vakuumpumpen: Die aus einem Stück gefertigten Schraubenrotoren weisen eine variable Steigung auf, die eine optimale Verdichtung mit homogenem Temperaturverlauf ermöglicht, was Kondensation im Verdichtungsraum vermeidet. Eine Schrauben-Innenkühlung entfällt.

Die Verdichtung erfolgt nicht gegen eine Endplatte, was einen kontinuierlichen Abfluss von Flüssigkeiten und den leichten Austrag von Feststoffen ermöglicht. Abgedichtet werden die Schraubenrotoren mit Öl geschmierten Gleitringdichtungen, die leicht gewartet oder ausgetauscht werden können und eine lange Laufzeit garantieren. Standardmäßig sind die Vakuumpumpen mit einer Wasser-Umlaufkühlung ausgestattet. Eine magnetgekuppelte Umwälzpumpe sorgt für eine optimale Verteilung des Kühlwassers und somit für ein homogenes Temperaturverhalten und für geringe Korrosionsanfälligkeit.

Der Antrieb der Vakuumpumpe erfolgt über einen angeflanschten Normmotor, so dass Antrieb und Prozessmedium getrennt sind und ein Flüssigkeitseintrag in den Motor nicht möglich ist. Die Synchronisation der Schraubenrotoren erfolgt über Stirnräder im separaten Getrieberaum

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 150384)