Worldwide China Indien

Lamellenkupplungen

Drehsteife Stahllamellenkupplung für großen Wellenversatz

03.04.2007 | Redakteur: Andreas Kunze

Die neue drehsteife, spielfreie Rigiflex N eignet sich für den Ausgleich von Wellenversatz in den Antrieben von Pumpen, Kompressoren und Mischanlagen und steht für Drehmomente bis 13.000 Nm zur Verfügung.
Die neue drehsteife, spielfreie Rigiflex N eignet sich für den Ausgleich von Wellenversatz in den Antrieben von Pumpen, Kompressoren und Mischanlagen und steht für Drehmomente bis 13.000 Nm zur Verfügung.

KTR hat seine aktuelle Version der Rigiflex-Stahllamellenkupplung grundlegend neu überarbeitet. Diese spielfreie und drehsteife Kupplung soll vor allem bei Wellenverbindungen in Pumpen,

KTR hat seine aktuelle Version der Rigiflex-Stahllamellenkupplung grundlegend neu überarbeitet. Diese spielfreie und drehsteife Kupplung soll vor allem bei Wellenverbindungen in Pumpen, Kompressoren und Mischanlagen zum Einsatz kommem.

Die Entwicklungsarbeiten hatten zum Ziel, die Kupplung im Hinblick auf die API-Standards 610 und 671 zu ertüchtigen, die vor allem in der internationalen Chemieindustrie maßgeblich sind. Dabei konnten die Konstrukteure auf ihre umfassenden Erfahrungen mit der Radex - Stahllamellenkupplung zurückgreifen: Wichtige Konstruktionsdetails wurden dabei übernommen.

Vormontiert und spielfrei

Die Neuentwicklung unter der Bezeichnung Rigiflex N wird allerdings in vormontierten Baugruppen (Naben, Lamellenpakete, Zwischenstück und Flansch) als Halbkupplung geliefert. Die hochfesten Passbolzen, die das Lamellenpaket mit den Naben bzw. Flanschen verbinden, werden in einem speziellen Verfahren eingesetzt und gewährleisten eine spielfreie Drehmomentübertragung.

Die doppelkardanische Bauweise gewährleistet dabei den Ausgleich auch von großen Wellenversatz bei geringen Rückstellkräften. Ein wichtiges Argument z.B. in der Pumpenindustrie, wo die Kupplung oft größere Verlagerungen zwischen Motor und Pumpe ausgleichen muss. Zwar ist diese Variante in der Anschaffung teurer als eine einfachkardanische Kupplung, aber die Kosten sollten sich über die längere störungsfreie Lebensdauer der angrenzenden Antriebskomponenten amortisieren.

Robust und vielfältig

Die neue Stahllamellenkupplung kann auch in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Sie ist gemäß Atex-Richtlinie für den Betrieb in den Ex-Zonen 1 und 2 sowie den Staub-Ex-Zonen 21 und 22 zertifiziert. Eine „Non sparking“-Version steht ebenfalls zur Verfügung. Die neue Kupplung wird insgesamt in sieben Baugrößen für Nenndrehmomente bis 13.000 Nm angeboten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 206332 / Antriebstechnik)