Suchen

powered by

Fasskipper

Dosierung aus Fässern

| Redakteur: Gabriele Ilg

Der neue Tip-Tite-Fasskipper mit integrierter, flexibler Spiralförderung von Flexicon ermöglicht eine staubfreie, volumetrische Dosierung aus Fässern in nachgeschaltete Prozessanlagen.

Firmen zum Thema

Der neue Tip-Tite-Fasskipper mit integrierter, flexibler Spiralförderung
Der neue Tip-Tite-Fasskipper mit integrierter, flexibler Spiralförderung
(Bild: Flexicon)

Ein Hydrauliksystem hebt das Fass an und positioniert dessen Rand gegen den Auslauftrichter nachdem ein zweites Hydrauliksystem das Fass bewegungsgedämpft auf einen Auslaufwinkel von 45, 60 oder 90° gekippt hat. Nach vollständiger Drehung öffnet ein pneumatischer Schieber zur Befüllung der Förderung, die das Material volumetrisch und stufenlos einstellbar mittels Bedieneinheit dosiert.

Durch die Rotation der Spirale zentriert sich diese im Förderrohr, sorgt für ausreichend Abstand zwischen Spirale und Rohr und verhindert bzw. minimiert so Feinanteil. Die flexible Spirale wird durch den nach dem Auslauf montierten Antrieb auf „Zug“ betrieben und vermeidet so den direkten Kontakt mit Dichtungen und Lagerung. Die Förderung ist für Rohstoffe mit Körnungen im Mikrometerbereich bis hin zu größeren Granulaten geeignet, wobei die schonende, rollende Bewegung des Materials eine Separation von Vormischungen vermeidet.

Die Anlage eignet sich für Fässer von 100 bis 200 l Fassungsvermögen, von bis zu 340 kg Gewicht und von 915 bis 1220 mm Fasshöhe. 

Solids Dortmund: Halle 6, Stand S09

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45488060)