Suchen

powered by

Dosierer Dosierer für kleine Masterbatch oder Laborextruder

| Redakteur: Gabriele Ilg

Die Proflex-C-Familie von Schenck Process hat Zuwachs bekommen: en Proflex C100. Er ist der Kleinste der Familie und passt dadurch auch auf kleine Masterbatch oder Laborextruder.

Firma zum Thema

Mit dem Proflex C100 ergänzt Schenck seine Dosierer-Familie für kleine Fördermengen der Masterbatch-Industrie.
Mit dem Proflex C100 ergänzt Schenck seine Dosierer-Familie für kleine Fördermengen der Masterbatch-Industrie.
(Bild: Schenck Process)

Bisher gibt es den Proflex in drei Dosiergrößen (500, 3000 und 6000) mit insgesamt fünf Trichtergrößen. Der neue Proflex C100 ist der Kleinste der Familie und passt dadurch auch auf kleine Masterbatch oder Laborextruder. Er zeichnet sich durch kompakte Abmessungen und geringes Gewichte seiner Einzelteile aus.

Bis zu fünf Dosierer können um einen Einlauf eines Laborextruders gruppiert werden. Die Option für einen schnellen Wechsel der Dosierbehälter sorgt für einen sauberen Wechsel ohne Demontage der Förderschnecke. Durch die Bevorratung mehrerer Dosierbehälter inklusiv Schnecke kann eine Vielzahl von Additiven und Farbpigmenten hochflexibel bereitgestellt werden.

Das asymmetrische Design verhindere Verstopfen durch schlecht fließendes und brückenbildendes Produkt. Der C100 ist ausgestattet mit einem integrierten Getriebe für Untersetzungsverhältnisse von bis zu 1:120. Ein flexibler Trog-Liner, der an acht Punkten massiert wird und eine konstante und exakte Befüllung des Schneckeneinzugselements ermöglicht, soll Genauigkeit gewährleisten.

(ID:46246386)