Steuerungskonzeption Direktanbindung von Dosiergeräten an Automatisierungssysteme

Redakteur: Gabriele Ilg

Brabender stellt ein neues Steuerungskonzept zur Direktanbindung von gravimetrischen und volumetrischen Dosierern an Automatisierungssysteme (PLS, SPS) vor.

Anbieter zum Thema

„Intelligente“ Brabender-Dosiergeräte mit den neuen integrierten Steuer- und Regelmodulten ISC Plus schaffen die Voraussetzung für eine hohe Schnittstellenflexibilität (Ethernet/IP, Profinet, Modbus TCP, Profibus DP/DPV1, DeviceNet, Modbus RTU) zum Anschluss an nahezu jedes Automatisierungssystem. Spezielle Kommunikationsmodule erleichtern die Integration in SPS-Baugruppen.

Bei einer derartigen Einbindung in die Automatisierungsebene wird die Funktion und Genauigkeit der Dosierwaagen nicht beeinträchtig, sodass die Funktions- und Genauigkeitsgarantie aufrechterhalten werden kann. Eine Ausführung in Wireless-Technik ist möglich. Es können bis zu 32 Komponenten drahtlos (Ausnahme Versorgungsspannung) an Automatisierungssysteme bzw. an das Brabender-MMI (Mensch-Maschine-Interface) angeschlossen werden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:303048)