Registrierungspflichtiger Artikel

Studie zur Digitalisierung „Digital Leadership“ – Überlebensstrategie für Unternehmen

Redakteur: Matthias Back

Die Studie „Überlebensstrategie Digital Leadership“ von Deloitte Digital und Heads! zeigt, dass viele Unternehmen bei der digitalen Transformation Nachholbedarf haben. Sie brauchen einen „Digital Leader“ zur Steuerung des Wandels, der in den kommenden fünf Jahren nahezu alle Branchen erreicht haben wird. Von 102 untersuchten Unternehmen statten aber bislang lediglich 30 % ihren „Head of Digital“ mit dem notwendigen Einfluss für eine erfolgreiche Transformation aus.

Firmen zum Thema

Der „Head of Digital“ muss mit dem notwendigen Einfluss für eine erfolgreiche Transformation ausgestattet sein.
Der „Head of Digital“ muss mit dem notwendigen Einfluss für eine erfolgreiche Transformation ausgestattet sein.
(Bild: CC0 Public Domain)

„Die Gewinner der digitalen Transformation werden diejenigen sein, die Paradigmenwechsel im eigenen Unternehmen als Standard etablieren und immer wieder neue Geschäftsmodelle erschaffen. Voraussetzung dafür sind die richtigen Führungspersönlichkeiten und eine Netzwerkstruktur, die über das eigene Unternehmen hinausgeht“, sagt Andreas Harting, Partner bei Deloitte Digital.

Digitaler Wandel braucht Führung

Um die digitale Transformation wirksam und nachhaltig umzusetzen, sind Führung und aktive Gestaltung durch einen „Digital Leader“ unabdingbar. Diese Rolle kann entweder von einem etablierten C-Level-Executive (CEO, CMO, CTO, CIO) oder durch eine neu geschaffene Position, dem Chief Digital Officer (CDO), übernommen werden.