Suchen

Probenehmer

Dieser Probenehmer hat den Dreh raus

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Eine Drehbewegung um maximal 120° – das ist schon alles, um mit dem Feststoffprobenehmer von Fritz Barthel Armaturen eine Probe zu entnehmen.

Firma zum Thema

Zur Probenahme überlagern sich die Öffnungsbohrungen der beide Rohre und das Probengut rieselt frei aus.
Zur Probenahme überlagern sich die Öffnungsbohrungen der beide Rohre und das Probengut rieselt frei aus.
( Bild: Barthel Armaturen )

In einem feststehenden Führungsrohr dreht sich ein poliertes Innenrohr. Zur Probenahme überlagern sich die Öffnungsbohrungen der beide Rohre und das Probengut rieselt frei aus. Auf dem gesamten Austragsweg bleibt die Probe so in Bewegung und wird auch mechanisch nicht beansprucht.

Von Vorteil sind zudem die großen freie Querschnitte. Der Feststoffprobenehmer ist mit einem Pneumatikantrieb ausgestattet. Die aufgefangene Probenmenge kann in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit der Drehbewegung variiert werden. Zur Proportionalprobenahme über einen längeren Zeitraum kann der Feststoffprobenehmer automatisiert werden. Anbindung und Werkstoffe werden nach Kundenvorgaben ausgeführt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 233639)