TechnoPharm 2010 Die Welt der Life Science Prozesstechnologien in Nürnberg

Redakteur: Marion Henig

Parallel zur Fachmesse Powtech und dem World Congress on Particle Technology findet vom 27. bis 29. April 2010 im Messezentrum Nürnberg auch wieder die TechnoPharm statt. Und mit ihr die einzige ausgewiesene europäische Fachmesse für die Steriltechnik, Analytik und Verpackungstechnik in der Pharma-, Nahrungsmittel-, Kosmetik-, Diätetik- und Health-Food-Herstellung.

Firmen zum Thema

Mit der Konzentration auf die Life Science Prozesstechniken bietet die Messe den Herstellern von Hygiene-Prozesskomponenten und den Betreibern von Sterilanlagen ein kompaktes Informationsforum.
Mit der Konzentration auf die Life Science Prozesstechniken bietet die Messe den Herstellern von Hygiene-Prozesskomponenten und den Betreibern von Sterilanlagen ein kompaktes Informationsforum.
( Archiv: Vogel Business Media )

Nürnberg - Die TechnoPharm präsentiert sich auch 2010 als Informationsforum für die Prozesstechnologien der Life Science-Branche. Das Fachangebot umfasst Ausgangsstoffe, Apparate und Anlagen für die Produktion, Abfülltechnik, Verpackungstechnik, Reinigung, Hygiene, Umgebungskontrolle, Umwelt, Arbeitssicherheit, Entsorgung, Qualitätssicherung und Dienstleistungen. 2008 zeigten rund 300 Aussteller ihre Entwicklungen und diskutieren aktuelle Trends mit den Spezialisten aus Forschung, Entwicklung, Steril- und GMP-Produktion sowie Analytik.

Innovationen und Trends zur TechnoPharm

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Rahmenprogramm auf der TechnoPharm 2010

Als fachlicher Partner der TechnoPharm gestaltet die Arbeitsgemeinschaft für Pharmazeutische Verfahrenstechnik (APV) Seminare und Veranstaltungen parallel zur Fachmesse. Darunter ein „Praktikum Tablettierung“ und die Seminare „Wege zum Erfolg: Anlagenbau und Prüfmusterherstellung für Biotech-Unternehmen“ sowie „Komplexitätsmanagement effizient genutzt“. Bei letzterem werden besonders die Reduktion des Komplexitätsgrades, die Senkung der Komplexitätskosten und das Re-Design der Pharma-Supply-Chain beleuchtet. Auch mit den „Anforderungen an Personal in Schlüsselpositionen“ setzt sich ein Seminar der APV auseinander. Im Vordergrund des Seminars stehen Erfahrungen aus dem betrieblichen Alltag: Teilnehmer erhalten eine realitätsnahe Darstellung, wie andere Führungskräfte sich bereits organisiert haben. Die Referenten berichten und erklären Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Delegationen und Schnittstellen. In einem zweitägiges Symposium wird es um die Zukunft der Prozess-Steuerung thematisiert.

(ID:331552)