Worldwide China Indien

Neue Linie für die Blisterverpackung

Die richtige Blisterlinie für China

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

(Bild: Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG)

Uhlmann stellte die neue Blisterlinie BEC 700 auf der China International Pharmaceutical Manufacturing Exposition (CIPM) in Wuhan vor. Damit wurde die BEC-Klasse aus flexiblen Blister- und Kartoniermaschinen mit schnellen Formatwechseln um eine Highspeed-Variante erweitert.

Laupheim – Die Präsentation der neuen Blisterlinie BEC 700 in China ist kein Zufall: „In China leben über 1,3 Milliarden Menschen, von denen immer mehr Zugang zu medizinischer Versorgung haben. Die Chargen sind entsprechend größer als in Europa – auch wenn es sich nicht um reine Blockbuster-Produkte handelt. Die neue BEC 700 ist dafür genau die richtige Linie“, erklärt Jochen Scheil, Managing Director der chinesischen Niederlassung von Uhlmann in Shanghai.

Linienkonzept mit wenig Formatteilen

Die BEC 700 folgt dem bewährten Linienkonzept der Blisterlinien BEC 300 und BEC 500: Wenige Formatteile, die sich werkzeuglos austauschen lassen und damit Formatwechsel innerhalb von 30 Minuten ermöglichen, sowie ein kompakter, leicht zu reinigender Aufbau.

Jedoch bringt die „große Schwester“ 40 Prozent mehr Leistung als die BEC 500 – vor allem aufgrund der dreibahnigen Arbeitsweise. Bis zu 700 Blister und 500 Faltschachteln pro Minute kann die BEC 700 verarbeiten.

Aufgrund der modularen Bauweise lässt sich die neue Blisterlinie individuell anpassen, drei verschiedene Zuführungen sowie zwei Siegelprinzipien stehen zur Wahl. Zudem kann der Kunde zwischen zwei Leistungsstufen beim Kartoniermodul wählen: Faltschachteln bis maximal 105 x 105 x 155 Millimeter verarbeitet die BEC 700 mit 300 Stück pro Minute, Formate bis 80 x 90 x 155 Millimeter mit 500 Stück pro Minute.

Blistermaschine, Produktzuführung und Kartonierer können jederzeit um zusätzliche Elemente wie Inspektionssysteme oder Track-&-Trace-Komponenten erweitert werden. Insgesamt ist die Maschine mit ihrem flexiblen Aufbau und der robusten Bauweise auf die hohen Anforderungen einer 24/7-Produktion ausgelegt.

Das Bediensystem Smart Control der Blisterlinie ist nach dem Touch-&-Teach auf-gebaut: Über einen Touchscreen wird der Bediener komfortabel durch die Prozesse geführt. Produktionsassistenten sorgen dafür, dass Vorgänge wie Produktwechsel standardisiert ablaufen und effizient zu einem optimalen Ergebnis führen. „Zum bewährten Konzept der BEC-Klasse kommt ein Plus an Leistung“, erklärt Jürgen Walser, Global Product Manager bei Uhlmann. „Wir sind davon überzeugt, dass diese Linie nicht nur in China ihre Abnehmer findet.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43736602 / Pharma)