Finanzierung von Life Science-Unternehmen Die Konferenz Bio@venture bringt Investoren und Unternehmer zusammen

Redakteur: Frank Jablonski

Investitionen in Biotechnologie erfordern einen langen Atem. Diese Wahrheit sollte interessierte Geldgeber laut Dr. Oliver Liersch, Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Niedersachsen jedoch nicht davon abhalten in die jungen Unternehmen dieser Branche zu investieren.

Firmen zum Thema

„Es würde mich freuen, wenn Investoren und Unternehmer heute zusammen kommen“ hofft Dr. Oliver Liersch. Bild: jab
„Es würde mich freuen, wenn Investoren und Unternehmer heute zusammen kommen“ hofft Dr. Oliver Liersch. Bild: jab
( Archiv: Vogel Business Media )

Dem Ziel junge Unternehmen und Investoren zusammen zu bringen, widmet sich die Bio@venture 2010, zu deren Eröffnung Dr. Oliver Liersch, Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Niedersachsen die Grußworte sprach. Im Rahmen der Konferenz haben heute zwölf Unternehmen die Gelegenheit, ihre Ideen zu präsentieren. Eine schnelle Umsetzung der Forschungsergebnisse sei dabei auch wichtig für das Land, sein Wirtschaftswachstum und seine Beschäftigungssituation so Liersch. Gute Partner und eine gute Finanzierung könnten hier helfen. Organisiert wird die Konferenz in diesem Jahr von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen - Nbank, sowie dem Enterprise Europe Network, der Landesinitiative Gesundheitswirtschaft - Life Sciences Niedersachsen - BioregioN und der Deutschen Messe AG.

Unterschiedliche Finanzierungsbedürfnisse

In seiner Eröffnungsrede zeigte sich auch Deutsche Messe-Vorstandsmitglied Stephan Philipp Kühne zuversichtlich, dass die richtigen Partner zusammenkommen. „Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr bietet sich heute wieder eine gute Plattform, um sich zu präsentieren. Im Fokus stehen heute Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Finanzierungsbedürfnissen.“ Trotz aller vorhandener Finanzierungsengpässe, die auch Staatssekretär Liersch zugibt, gibt es jedoch „keine allgemeine Kreditklemme, das möchte ich betonen.“ Doch die Biotechbranche habe ihre besonderen Herausforderungen mit schwer kalkulierbaren Riskien für Geldgeber. „Daher bin ich froh, dass hier so viele Firmen sind, die breit sind, das Risiko einzugehen.“ Gleichzeitig versprach er, dass sich die Landesregierung dafür einsetze, zu unterstützen. Neben der Förderung auch durch die NBank sei der Regierung daran gelegen, eine entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Doch auch die jungen Unternehmen seinen gefordert: „ Sie müssen ihr Geschäftskonzept heute überzeugend darstellen.“ jab

(ID:361462)