Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Bain-Studie Deutschland profitiert sehr stark von der Reindustrialisierung der USA

| Redakteur: Dipl.-Medienwirt (FH) Matthias Back

Die Reindustrialisierung der USA entwickelt sich zu einem Konjunkturmotor für die deutsche Wirtschaft. In einer Modellrechnung für die Studie „Go West! Wie Unternehmen von der Reindustrialisierung der USA profitieren können“ kommt die internationale Managementberatung Bain & Company zu folgendem Ergebnis: Die traditionell starke Stellung deutscher Industrieunternehmen in Branchen wie dem Maschinen- und Anlagenbau zahlt sich in den kommenden Jahren beim Export in die USA besonders aus.

Firmen zum Thema

Importe der USA für Ausrüstungsgüter aus einzelnen Ländern (im Zeitverlauf, in Mrd. Dollar). (Quelle: OECD, Global Manufacturing Competitiveness Index, World Competitiveness Index, Global Innovation Index, Ban Export-Modell)
Importe der USA für Ausrüstungsgüter aus einzelnen Ländern (im Zeitverlauf, in Mrd. Dollar). (Quelle: OECD, Global Manufacturing Competitiveness Index, World Competitiveness Index, Global Innovation Index, Ban Export-Modell)
(Bild: Bain & Company)

München – Geringe Energiekosten, günstige Löhne, eine wachsende Bevölkerung, eine moderne Infrastruktur und umfassendes IT-Know-how sind die Schlüsselfaktoren für den Wiederaufstieg der Industrie in den Vereinigten Staaten. Seit 2008 drittelte sich der Preis für Erdgas nahezu, dank der Erschließung neuer Energiereserven. Mahner warnen vor diesem Hintergrund bereits vor einem Auszehrungsprozess des Industriestandorts Deutschland. Doch das Gegenteil ist der Fall: Kein anderes OECD-Land zieht größere Vorteile aus der Renaissance der Fertigung in den USA und der Rückkehr produzierender Betriebe in die größte Volkswirtschaft der Welt.

Link zur Studie Die komplette Studie „Go West! Wie Unternehmen von der Reindustrialisierung der USA profitieren können“ können Sie auf der Seite von Bain herunterladen. Weitere interessante Studien und Positionspapiere aus Bereichen wie beispielsweise Gehalt, Personal, Industrie, Pharma, Produktion oder auch Biotechnologie finden Sie auf unser Übersichtsseite.

Vereinigte Staaten werden zur Lokomotive für die deutsche Wirtschaft

Der Wiederaufstieg der Industrie in den USA eröffnet enorme Chancen für exportorientierte Unternehmen. US-Firmen benötigen Maschinen und Anlagen, Ingenieurleistungen, Software sowie Zulieferteile für den Aufbau und die Modernisierung ihrer Produktionsstätten. Insgesamt legen die Importe der USA bis zum Jahr 2017 laut Bain-Studie um 15 % zu. Von allen OECD-Staaten profitiert dank seiner Exportstruktur vor allem Deutschland von diesem Nachfrageschub.