Worldwide China Indien

Internationaler Branchentreff zündet Innovationsfeuerwerk

Der Weltgipfel der Innovationen ist eröffnet

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Jürgen Nowicki, Vorsitzender des Achema-Ausschusses sieht in Handelsbarrieren eine Blockade für den Innovationsfluss.
Jürgen Nowicki, Vorsitzender des Achema-Ausschusses sieht in Handelsbarrieren eine Blockade für den Innovationsfluss. (Source: Gerhard Blank/Linde)

Ab heute ist Frankfurt am Main für eine Woche die Welthauptstadt der Chemie- und Prozessindustrie – die Branche zeigt was sie kann, und Besucher aus der ganzen Welt steuern den markanten Messeturm an. Internationalität ist immer schon das Markenzeichen der Achema, doch angesichts von Handelsstreits und Protektionismus, gewinnt die Ausstellung dieses Jahr weiter an Bedeutung als natürliche Plattform für den freien internationalen Wettbewerb und barrierefreie Wirtschaftsbeziehungen.

Das unterstreicht einmal mehr die erneut gestiegene Zahl internationaler Aussteller, vor allem aus China und Indien. „Handelsbarrieren blockieren nicht nur den Handel sondern auch den Innovationsfluss“, betont Jürgen Nowicki, Vorsitzender des Achema-Ausschusses.

Die Prozessindustrie ist traditionell global aufgestellt und steht als Lösungslieferant im Mittelpunkt zahlreicher Wertschöpfungsketten – angefangen von der Automatisierung über die Pharmatechnik, die Verfahrenstechnik oder das Fluid Handling bis hin zum Laborbereich und nicht zuletzt den Anlagenbau. Viele technologische Lösungen für die Chemie-, Pharma- und Lebensmittelbranche helfen, weltweit Ressourcen zu schonen und menschliche Grundbedürfnisse nach Nahrung, Energie, Gesundheit und Mobilität zu erfüllen.

Special zur Achema 2018 Ob Branchennews, innovative Produkte, Bildergalerien oder auch exklusive Videointerviews. Sichern auch Sie sich diesen Informationsvorsprung und schauen Sie auf unserer Landingpage zur Achema 2018 vorbei. Es lohnt sich!

Weltweite Phänomene wie den Klimawandel kann die Branche ohnehin nur mit vereinten Kräften in den Griff bekommen. Die Prozessindustrie trägt dazu mit energieeffizienten Methoden ebenso bei wie mit neuen Speichertechnologien für erneuerbare Energien. Auch die Digitalisierung hilft, Branchen weltweit noch stärker zu vernetzen und zu integrieren. Für diese Herausforderungen ist der internationale Austausch essenziell. Deshalb wird an kaum einem Ort die Internationalität der Branchen so sichtbar wie im Schatten des Messeturms.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45034901 / Automatisierung)