Webinar: Trends in der biopharmazeutischen Produktion

Der Weg von der klassischen Großanlage zu flexiblen Modulen

Bereitgestellt von: M+W Central Europe GmbH

Webinar: Trends in der biopharmazeutischen Produktion

Der Weg von der klassischen Großanlage zu flexiblen Modulen

Wohin geht der Trend im Bau neuer biopharmazeutischer Produktionsanlagen und welche alternativen Anlagenkonzepte stehen dem bewährten Modell der Blockbuster-Fabrik gegenüber? Wie lassen sich dabei Prozesssicherheit und Investitionskosten optimieren?

Weltweit sind modulare Konzepte für Planung und Bau von pharmazeutischen Anlagen im Trend. Ist die zentrale Produktion in Großanlagen mit weltweitem Versand also noch aktuell oder ein Modell von gestern? Gefragt sind häufig flexible, erweiterbare und selbst demontierbare Lösungen. 
 
Erfahren Sie anhand von Best Practice Beispielen:

  • weshalb dezentrale Anlagen für lokale Märkte im Trend liegen,

  • wann der Einsatz von Multipurpose Anlagen sinnvoll ist,

  • warum immer mehr Produktionsanlagen modular gebaut werden,

  • wie Sie kleinere Anlagen mit hoher Ausbeute realisieren können

  • welche Rolle dabei Nanopartikel für Wirkstoffe und Ingredients spielen.


Freuen Sie sich auf unseren Experten Karsten Deuringer, Manager Sales & BD, Division Life Sciences & Process Facilities bei der M+W Group.

Wann? Jederzeit an Ihrem PC.




Wir freuen uns über Ihr Interesse an diesem Webinar!
Mit nur einem Klick auf den Button können Sie das Webinar kostenfrei aufrufen. Interessante Einblicke wünscht Ihnen Ihr PROCESS-Team.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Webcasts deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 25.09.17 | M+W Central Europe GmbH

Veranstalter des Webinars

M+W Central Europe GmbH

Löwentorbogen 9b
70376 Stuttgart
Deutschland

Telefon: +49 (0)711 8804-1800
Telefax: +49 (0)711 8804-1888

Datum:
25.10.2017 10:00