Suchen

ThyssenKrupp Uhde Star Process

Der STAR-Prozess® als Alternative zur Propylenherstellung

uhde_star_process

Jetzt gratis Video anschauen!

Der STAR-Prozess® dehydriert katalysatorgesteuert Propan zu Propylen. STAR ist ein Acronym für STeam Active Reforming. Das Verfahren ist eine Alternative zur konventionellen Technik, die hohe Investionskosten erfordert und einen hohen Energieeinsatz. Mit dem STAR-Prozess® kann Propylen, das momentan zum größten Teil als Koppelprodukt in Raffinerien und beim Dampfcracken entsteht, ganz gezielt und nach Bedarf erzeugt werden. STAR steht für STeam Active Reforming und ist eine Alternative zur konventionellen Technik, die auf der Dehydrierung von Propan zu Propylen und Wasserstoff beruht und eine Reihe von Nachteilen hat, z.B. recht hohe Investkosten und hoher Energie- und Katalysatorverbrauch.)