Suchen

Dechema-Mitgliederversammlung Dechema geht mit fünf neuen Vorständen ins Achema-Jahr

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Seit Anfang Januar verstärken Helmut Knauthe von Thyssenkrupp Industrial Solutions, Prof. Walter Leitner vom Max-Planck-Institut, Dr. Klaus Schäfer von Covestro, Dr. Martin Vollmer von Clariant und Dr. Andreas Widl von Samson das höchste Gremium der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie.

Firmen zum Thema

Waltern Leitner ist einer von fünf neuen Dechema-Vorständen.
Waltern Leitner ist einer von fünf neuen Dechema-Vorständen.
(Bild: Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion)

Frankfurt am Main – Neben den fünf neuen Vorständen wählte die Mitgliederversammlung Prof. Christine Lang von Organobalance und Dr. Thomas Wurzel von Air Liquide erneut in die Führungsriege der Dechema. Die Mitglieder des Dechema-Vorstands werden jeweils für drei Jahre gewählt und verteilen sich auf die Gruppen „Wissenschaft“, „Apparate- und Anlagenbau“ und „Chemische Industrie/Biotechnologie“.

Walter Leitner verstärkt die Gruppe „Wissenschaft“. Der Direktor der Abteilung „Molekulare Katalyse“ am Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim an der Ruhr und Professor für Technische Chemie und Petrochemie an der RWTH Aachen forscht vor allem auf dem Gebiet der metallorganischen Katalyse von ihren molekularen Grundlagen bis zu reaktionstechnischen Konzepten. Er hat zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten. Leitner ist darüber hinaus Wissenschaftlicher Direktor des Katalysezentrums CAT, einer gemeinsamen Einrichtung der RWTH Aachen und der Firma Covestro.

Bildergalerie

Zwei neue Führungsköpfe für die Gruppe „Apparate- und Anlagenbau“

Helmut Knauthe, Leiter Technologie, Innovation und Nachhaltigkeit von Thyssenkrupp Industrial Solutions in Essen gehört der Gruppe „Apparate- und Anlagenbau“ an. Der Diplomingenieur begann seine Karriere 1984 bei Uhde in der Anlagenplanung. Von 1993 bis 1996 war er Geschäftsführer von Uhde in Thailand. Nach seiner Rückkehr bekleidete er verschiedene Positionen bei Krupp Engineering bzw. Thyssen Krupp Uhde, wo er von 2004 bis 2013 Mitglied der Geschäftsführung war. Seit Oktober 2013 hat er seine heutige Position inne. Er engagiert sich außerdem in der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau des VDMA.

Ebenfalls zur Gruppe „Apparate- und Anlagenbau“ gehört Andreas Widl. Der Vorstandsvorsitzende von Samson war sieben Jahre bei der Mannesmann Pilotentwicklung tätig. Anschließend arbeitete er fünf Jahre als Director Business Development bei GE Capital. Von 2004 bis 2013 hatte er verschiedene leitende Positionen beim Schweizer Oerlikon-Konzern inne. 2013 wurde er zum Vorstand Vertrieb, Marketing und Strategie von Samson bestellt und 2015 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Neue Vorstände in der Gruppe „Chemische Industrie/Biotechnologie“

Dr. Klaus Schäfer, ist Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands der Covestro, Der promovierte Physiker arbeitete unter anderem bei den Unternehmen Erdölchemie und BP, bevor er 2001 zum Bayer-Konzern wechselte. Nach Stationen als Geschäftsführer des Chemieparkbetreibers Currenta, als Landessprecher China der Bayer Material Science und Leiter der Produktion und Technik im Segment Polyurethanes übernahm er 2015 seine heutige Aufgabe und ist verantwortlich für Produktion und Technik bei Covestro und für alle Chemiestandorte.

Martin Vollmer verantwortet als Chief Technology Officer und Leiter des Unternehmensbereichs Group Technology & Innovation die Forschung und Entwicklung von Clariant. Vollmer begann seine Berufslaufbahn 1999 bei Bayer. Nach mehreren Stationen bei Bayer hatte er von 2005 bis 2009 verschiedene leitende Positionen bei Bayer Material Science inne, bevor er 2010 in seine heutige Rolle zur Clariant wechselte. Er ist unter anderem Vorstandsmitglied der Schweizerisch Chemischen Gesellschaft (SCG) und der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh).

(ID:45089454)