Dec MPTS - Probenahme

06.08.2012

MPTS Micro Powder Transfer System Sichere Probenahme von toxischen oder explosionsfähigen Pulvern Keine mechanischen Teile, die zur Beschädigung des Pulvers führen könnten Repräsentative, homogene Proben Variable Probemengen Einfach zu reinigen Hohes Containment Automatischer Ablauf

Das MPTS Micro Powder Transfer System* erleichtert die komplexen Probenahmeverfahren direkt aus Geräten wie Trocknern, Mischern, Verpackungseinheiten etc., besonders auch aus Anlagen mit schlechtem Zugang oder wenn
sicherheitstechnisch kein Personal zugelassen ist.

Die Probenahme erfolgt innerhalb weniger Sekunden und spiegelt somit den Zustand des Pulvers während des Transfers wider (Mischungsgrad, Feuchtigkeit, Homogenität). Die Probe wird angesaugt und unter Beibehaltung des vollen Containments an ihren endgültigen Bestimmungsort gefördert. Dabei bleibt sie homogen und repräsentativ, da die Förderung während der Dichtphase bei niedriger Geschwindigkeit erfolgt und keine beweglichen Teile zur Beschädigung des Pulvers führen. Das absolut luftdichte MPTS System, welches ein Arbeiten unter Einsatz von Schutzgasen ermöglicht, eignet sich besonders zur Probenahme von toxischen, radioaktiven oder explosionsfähigen Pulvern. Es kann teilweise oder vollständig in eine Glove Box oder ein anderes Gehäuse integriert werden.

Das MPTS entnimmt vollautomatisiert eine vorgegebene Menge von Pulver bis aufs Gramm genau. Das System ermöglicht sowohl eine kontinuierliche als auch eine einmalige Probenahme und ist leicht in jeden Prozess integrierbar.
 
Ausführung

  • Edelstahl AISI 316L, elektropoliert
  • 50 oder 100 ml Probevolumen
  • 250 oder 1000 ml Probeflaschen

Funktionen

  • Homogene repräsentative Proben
  • Schnelle Probenahme zur Erhaltung
  • der Pulvereigenschaften (Mischung, Feuchtigkeit, Homogenität)
  • Online-Probenahme
  • Füllt Flaschen oder direkt in einen Prozess
  • Keine rotierenden oder beweglichen Teile
  • Keine festen Teile im Inneren der Prozessanlage
  • Kein Partikelabrieb oder Segregation
  • Vollständige Entleerung der Produktlinie nach jeder Probenahme
  • Fördert mit Schutzgas zur Vermeidung von Oxidation
  • GMP- und ATEX-konforme Ausführung
  • Probenahme von Anlagen mit geringer Erreichbarkeit
  • Einfach zu reinigen - CIP-System

Wählbare Varianten

  • Diverse Probevolumen
  • Verschiedene Materialien erhältlich
  • CIP
  • Hygienisch, sterile Einheit
  • Tragbare, mobile Anlage
  • Ausführung je nach Containment Anforderung