Suchen

Ethan Das Ende der ‘Goldenen Gans’? – Saudische Industrie fürchtet Ende der Gassubvention

| Redakteur: Dominik Stephan

Die Saudische National Industrialization Company Tasnee spricht sich gegen höhere Gaspreise aus: Tasnee-CEO Mutlaq al-Morished befürchtet, dass eine Preiserhöhung für Erdgas die Chemieindustrie im Königreich massiv schädigen könnte.

Firma zum Thema

Am Scheideweg: Wenn Suadi Arabien wie geplant die Subventionen für Erdgas kürzt, könnte das massive Folgen für die Chemieindustrie im Königreich haben.
Am Scheideweg: Wenn Suadi Arabien wie geplant die Subventionen für Erdgas kürzt, könnte das massive Folgen für die Chemieindustrie im Königreich haben.
(Bild: Hebi (CC0))

Riyadh/Saudi Arabien – Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters äußerte al-Morished Befürchtungen, dass ein Preisanstieg über 10-15 Prozent der saudischen Chemieindustrie massive Schäden zufügen könnte. „Es hat uns 30 Jahre gekostet, diese goldenen Gans zu züchten – und jetzt könnten wir sie leichtfertig umbringen“, erklärte der Tasnee-Vorstandsvorsitzende.

Hintergrund sind Pläne des Saudischen Staates, die Subventionen für industrielle Erdgasverbraucher massiv zu kürzen. Das Golfkönigreich muss in Zeiten niedriger Ölpreise Ausgabenkürzungen vornehmen um die wegbrechende Petro-Dollar zu kompensieren. Derzeit subventionieren die Saudis Erdgas mit über elf Milliarden Dollar pro Jahr. Auf diese Weise kann das Königreich einen Gaspreis von 75 Cent pro eine Million BTU anbieten, deutlich weniger als der Marktpreis in den USA (etwa US $ 1,90).

(ID:43730037)