Worldwide China Indien

Kreiselpumpen

Darf's ein bisschen mehr Wasser sein?

| Redakteur: Dominik Stephan

Bildergalerie: 1 Bild
(Bild: Grundfos)

Die Netze der Wasserversorger müssen enorme Mengen an Wasser transportieren: bei einem täglichen Verbrauch von rund 120 Liter je Bürger kann man die dafür erforderlichen Dimensionen leicht hochrechnen. Für derartige Anforderungen bietet Grundfos Kreiselpumpen mit horizontal geteiltem Gehäuse, die bis zu 12.000 m³/h fördern.

Die Konstruktion als Doppelspiralausführung mit doppeltem Leitrad eliminiert Radialkräfte; die Pumpen arbeiten leise und vibrationsarm. Der doppelflutige Einlauf minimiert die axiale Belastung und verlängert die Lebensdauer der Ringe, Dichtungen und Lager. Leitbleche in den Saugstutzen vermindern Verluste und reduzieren den NPSH-R-Wert durch Umleiten der Strömung in die Laufradmitte.

Aufgrund der axial geteilten Konstruktion kann das obere Gehäuse der Spiralgehäusepumpen einfach demontiert werden und bietet so dem Servicepersonal Zugang zu den relevanten Bauteilen der Pumpe (Schleißringe, Laufrad und Wellenabdichtung), ohne den Motor oder die Verrohrung zu trennen. Das separat zugängliche Lagergehäuse ermöglicht eine einfache Wartung ohne Demontage des oberen Gehäuses. Standard ist eine flexible Gitterkupplung, die kleinere Abweichungen bei der Ausrichtung von Pumpen- und Motorwelle verzeiht.

Die 23 Modelle der einstufigen HS-Pumpe sind in drei Ausführungen verfügbar – als Pumpe mit Motor und Grundrahmen, als Pumpe nur mit Grundrahmen und als Pumpe allein mit freiem Wellenende. HS-Pumpen weisen gute NPSH-Eigenschaften auf und bieten eine hydraulische Effizienz bis zu 90 %. Die Pumpen sind mit Fördervolumina zwischen 10 und 3.800 m³/h und Förderhöhen bis 14 m verfügbar (Motorleistung: 1,5 bis 630 kW).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45536940 / Wasser/Abwasser)