Suchen

Polycarbonat

Covestro verkauft US-amerikanisches PCS-Platten-Geschäft an Plaskolite

| Redakteur: Tobias Hüser

Covestro hat sein Polycarbonat-Platten-Geschäft in der US-Stadt Sheffield an Plaskolite verkauft. Die beiden Unternehmen haben sich auf einen Kaufpreis im oberen zweistelligen Millionen-Dollar-Bereich verständigt. Der Acrylplattenhersteller wird die Produktion am Standort fortsetzen. Dort generierte Covestro 2017 einen Umsatz von rund 170 Millionen Dollar.

Firmen zum Thema

Plaskolite soll das Polycarbonat-Platten-Geschäft von Covestro in den USA weiterführen.
Plaskolite soll das Polycarbonat-Platten-Geschäft von Covestro in den USA weiterführen.
(Bild: gemeinfrei / CC0)

Leverkusen – Der Verkauf des Platten-Geschäfts geht mit dem Ziel von Covestro einher, das Portfolio weiter zu optimieren. Nach eingehender Prüfung hatte das Unternehmen entschieden, dass das Platten-Geschäft langfristig nicht zu seinem Polycarbonat-Geschäft passt. Neben der Transaktion in den USA hat Covestro das Platten-Geschäft in Indien ebenfalls verkauft und wandelt seinen Standort im chinesischen Guangzhou in eine reine Produktion für Folien (Specialty Films) um.

Nach der Entscheidung, dass sich das US-Platten-Geschäft mit einem neuen Eigentümer besser entwickeln und wachsen kann, hatte Covestro im März 2018 mit Plaskolite einen entsprechenden Asset Deal unterzeichnet und bekanntgegeben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45430704)