Suchen

powered by

Beladung von Schüttgütern

Container-Entladestation als intelligente „All-in-one“-Lösung

| Redakteur: Sabine Mühlenkamp

Das Siloadmaxx-System spart bis zu 75 Prozent Zeit bei der Beladung von Schüttgütern, indem es von den standardisierten Abmessungen der Container profitiert. Dies erlaubt eine effiziente Handhabung und unterstützt kostengünstige Logistikprozesse. Nun gibt es auch für die Entladung ein interessantes System.

Firmen zum Thema

Die Anlage wird in einem kleinen Container auf 25m² Fläche eingehaust.
Die Anlage wird in einem kleinen Container auf 25m² Fläche eingehaust.
(Bild: HVD Group)

Ein zufriedener Kunde, glückliche Bediener und eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit für Siloadmaxx, dem Spezialisten im Schüttgut-Handling. Das ist das Ergebnis der ersten „All-in-one“-Container-Entladestation, welche im Mai in der Schweiz in Betrieb genommen wurde. Die patentierten Be- und Entladeanlagen für Container werden auf der ganzen Welt betrieben und verladen jedes Jahr mehrere hunderttausend Tonnen staubige und pulvrige Materialien.

Obwohl dem Kunden von mehreren Wettbewerbern verschiedene Lösungen angeboten wurden, stach die Anlage von Siloadmaxx, welche in einem kleinen Container auf 25 m2 Fläche eingehaust ist, wegen ihrer Kompaktheit heraus.

Bildergalerie

Event-Tipp der Redaktion Das 13. Schüttgut-Forum findet auch 2019 wieder im Rahmen der Förderprozess-Foren statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Eventseite. Programm, Erfahrungsaustausch und Rahmen des Forums sind top, wie uns Teilnehmer dieser Nutzwertveranstaltung bestätigen. Unsere Bildergalerien zum letztjährigen Event zeigen Impressionen der Veranstaltung sowie die Referenten des Schüttgut-Forums.

Vor allem für den Bediener ist diese Konstruktion mit vielen Vorteilen verbunden, da sein Arbeitsplatz wettergeschützt und sicher ist. Gleichzeitig wird der Verschleiß der verschiedenen Maschinenkomponenten innerhalb des Containers minimiert. Wenn die Entladestation nicht genutzt wird, kann sie mit einem Rolltor geschlossen werden, um das Eindringen von Feuchtigkeit oder Regen zu verhindern. Zudem ist es einfach, den Lkw mit Kippchassis in die richtige Position zu steuern, da der Fahrer durch Ampelsignale an der Anlage beim Einparken geleitet wird.

Sicher vom Lkw ins Silo

Sobald die Zugmaschine in Position ist, wird der Linerauslauf des beladenen Containers am Siloadmaxx CQF (Container Quick Flow) junior angebracht. Das System hat sich bei der staubfreien Ent- und Verladung insbesondere staubiger, pulvriger oder kompaktierender Materialien bewährt. Dabei wird die Ware vor äußeren Einflüssen, wie Feuchte oder Verunreinigungen, geschützt.

Mithilfe von pneumatischem Druck wird das Material in das vorher ausgewählte Silo geblasen. Der Prozess geht in den Automatikbetrieb über und die Maschinenkomponenten innerhalb der Anlage kommunizieren mit der Leitwarte im Werk des Kunden.

Die technische Planung und Programmierung wurde durch den Siloadmaxx exklusiven Dienstleister WW Tec durchgeführt. Besonders die hohen Sicherheitsstandards der chemischen Industrie wurden bereits in der Planungsphase berücksichtigt. Ein organisiertes Projektmanagement und eine gute Zusammenarbeit mit dem Kunden haben zur erfolgreichen Installation der ersten „All-in-one“-Contaier-Entladestation geführt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46001315)