Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider China beginnt groß angelegte Spezialchemie-Offensive

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Wolfgang Ernhofer

Acht besonders gefragte Typen von neuen Materialien, darunter hochwertige Polyolefine, sollen künftig verstärkt von chinesischen Firmen produziert und nicht mehr so oft importiert werden. So steht es im gerade veröffentlichten 14. Fünf-Jahresplan für die neue Chemie-Material-Industrie der Zentralplaner in Peking. Doch was bedeutet das konkret?

Firmen zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet PROCESS regelmäßig über den chinesischen Chemie- und Pharmamarkt.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet PROCESS regelmäßig über den chinesischen Chemie- und Pharmamarkt.
(Bild: ©sezerozger - stock.adobe.com)

Peking/China – Hochwertige Polyolefine werden für eine Vielzahl von modernen Produkten benötigt, darunter etwa bestimmte Autoteile, Spezialröhren, medizinische Geräte oder Implantate. Allein das letzte Beispiel, die Spezial-Prothesen, ist ein Beispiel für eine gewaltige Boom-Industrie in der Volksrepublik, da das Milliardenvolk demographisch gesehen sehr schnell altert, viele Chinesen aber neuerdings auch die finanziellen Mittel für künstliche Hüft- oder Kniegelenke haben.

Die seit dem Handelskrieg mit Washington besonders stark um die „Autarkie“ der heimischen Chemieindustrie bemühte chinesische Führung hat sich nun also auch die Spezialchemie mit konkreten Entwicklungsvorgaben vorgeknöpft. „Derzeit beträgt Chinas Selbstversorgungsrate bei hochwertigen Polyolefinen nur 45 %“, schreibt das petrochemische Fachportal Zhongguo Shiyou He Huagongwang.