Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Für kühlpflichtige Waren B+S nimmt in Bielefeld Logistikzentrum in Betrieb

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Mit der Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts des neuen Logistikzentrums in Bielefeld-Sennestadt erweitert B+S jetzt die Kapazitäten am Standort um 13.000 m2. Das moderne Multi-User-Warehouse erfüllt alle Voraussetzungen, um flexible Logistiklösungen speziell für kühlpflichtige Waren wie Lebensmittel und Arzneimittel anzubieten.

Firmen zum Thema

Mit der Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts hat B+S seine Kapazitäten am Standort Bielefeld um 13.000 qm erweitert. Der zweite Bauabschnitt soll ab Januar 2017 zusätzliche 12.000 qm temperaturgeführte Fläche bieten
Mit der Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts hat B+S seine Kapazitäten am Standort Bielefeld um 13.000 qm erweitert. Der zweite Bauabschnitt soll ab Januar 2017 zusätzliche 12.000 qm temperaturgeführte Fläche bieten
(Bild: B+S)

Bad Iburg, Bielefeld – Je nach Bedarf können in dem neuen Logistikzentrum von B+S verschiedene Temperaturzonen von +4 °C bis +25 °C eingerichtet werden. Der zweite Bauabschnitt soll bereits im Januar 2017 fertig gestellt sein und zusätzliche 12.000 m2 temperaturgeführte Fläche bieten. Zusammen mit den bereits bestehenden Lagern verfügt B+S in Bielefeld dann über 31.000 m2 Logistikfläche.

„Mit dem Ausbau unserer Kapazitäten in Bielefeld reagieren wir zum einen auf die hohe Nachfrage speziell im Bereich Pharma- und Lebensmittellogistik. Zum anderen unterstreichen wir damit unsere Ambitionen, weiter zu wachsen“, sagt B+S-Geschäftsführer Stefan Brinkmann. Als Wachstumstreiber haben sich zuletzt vor allem die Geschäftsfelder Pharmalogistik, Fulfillment und e-Commerce erwiesen. Aus diesem Grund hat der Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Bad Iburg sein neues Multi-User-Warehouse besonders auf diese Branchen ausgerichtet.

Die Anlage ist nach IFS Higher Level zertifiziert, dem derzeit höchsten Standard der Lebensmittelindustrie, und verfügt über modernste Kommissioniertechnik. Damit trägt B+S besonders der stark wachsenden Nachfrage in den Bereichen Fulfillment und e-Commerce Rechnung. Auch in puncto Lagerung werden den Kundenwünschen im neuen B+S-Distributionszentrum kaum Grenzen gesetzt. Entsprechend dem Arzneimittelgesetz (§ 67 AMG) ist selbst die Lagerung von Medikamenten und Health-Care-Produkten möglich.

Welche Logistikaufgaben kann B+S in Bielefeld erfüllen?

Das Leistungsspektrum von B+S in Bielefeld umfasst das Co-Packing und Etikettieren genauso wie den Bau von Displays, das chargenreine Packen, die Abwicklung von Zollformalitäten bis hin zu Container-Ent- und -verladungen sowie Wareneingangskontrollen nach den Vorgaben des Kunden. „Wir bilden an dem Standort alles ab, was man in der Logistik heute machen kann – sogar Verpacken in Geschenkpapier“, sagt Brinkmann. Für einen reibungslosen Ablauf sorgen aktuell 70 geschulte Mitarbeiter.

Höchsten Ansprüchen wird auch die eingesetzte Technik gerecht. Die Kühlanlage erlaubt nicht nur die Einrichtung verschiedener Temperaturzonen bis +4 °C, bis +16 °C und bis +25 °C, sie erfüllt zudem sämtliche Anforderungen in Sachen Energieeffizienz. „Ein Aspekt, der mehr und mehr an Bedeutung gewinnt, da inzwischen viele Kunden sehr auf ihre CO2-Bilanz achten“, sagt Brinkmann. Darüber hinaus verfügt die Anlage über Zutrittskontrollen, eine Videoüberwachung, redundante Störmeldesysteme und ein Zolllager. Insgesamt elf Laderampen gewährleisten jederzeit die zügige Be- und Entladung der Lkw.

Noch mehr Möglichkeiten bietet B+S seinen Kunden in Bielefeld ab Januar des kommenden Jahres. Dann wird der zweite Bauabschnitt mit einer Fläche von 12.000 m2 fertig gestellt sein.

(ID:44273534)