Schüttgutförderung Brabender baut neuen Firmensitz

Redakteur: M.A. Manja Wühr

Der Schüttgütspezialist Brabender Technologie wird im April 2017 ein neues Gebäude beziehen. Neben der Verwaltung soll der Neubau auch Technikum und Produktion beherbergen, wobei das erweiterte Technikum nun mehr Raum für praxisnahe Versuche bietet.

Firma zum Thema

Die Geschäftsführer Bruno Dautzenberg (1. v. l.) und Horst Vohwinkel (3. v. l.) beim Spatenstich
Die Geschäftsführer Bruno Dautzenberg (1. v. l.) und Horst Vohwinkel (3. v. l.) beim Spatenstich
(Bild: Brabender)

Duisburg – Bauherr und Eigentümer des Neubaus ist die Holzhauer Holding, deren Tochter Brabender Technologie Hauptmieter wird – Hersteller von Dosierern, Waagen und anderen Komponenten zur Schüttgutförderung. Geschäftsführer Bruno Dautzenberg erklärt die Beweggründe für den Umzug: „Wir eröffnen uns so neue Möglichkeiten, die in der alten räumlichen Enge nicht darstellbar waren. Besonders freuen wir uns auf das neue Technikum: Hier können unsere Kunden in einem modernen Umfeld komplette Dosierversuche durchführen und so schon im Vorfeld die optimale Konfiguration für ihre Geräte finden.“

Dank des größeren Platzangebots können im Technikum künftig auch Tests mit wesentlich erweiterten und praxisnäheren Versuchsaufbauten stattfinden. Auch für die eigene Forschung und Entwicklung ist das Technikum essenziell. Hier werden neue Dosierer gebaut und erprobt. „Wir erhoffen uns von den neuen Bedingungen, dass wir Innovationen schneller realisieren und an den Markt bringen können“, resümiert Bruno Dautzenberg.

Bildergalerie

Auf einer Etage wird eine weitere Tochter der Holzhauer Holding Platz finden: Räumlich getrennt werden Labore für Kunststoff- und Nahrungsmitteltechnik von Brabender ebenfalls im Neubau untergebracht.

(ID:44063359)