Suchen

Polyethylenprojekt Borealis und UCC planen World-Scale-Anlage

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Der Kunststoffhersteller Borealis und der kasachische Staatskonzern United Chemical Company (UCC) haben eine Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung eines Polyethylenprojekts im Weltmaßstab unterzeichnet. Das Projekt in Kasachstan umfasse unter anderem einen Ethancracker und zwei PE-Anlagen.

Firma zum Thema

Borealis und United Chemical Company wollen gemeinsam ein Polyethylenprojekt im Weltmaßstab umsetzen.
Borealis und United Chemical Company wollen gemeinsam ein Polyethylenprojekt im Weltmaßstab umsetzen.
(Bild: Borealis)

Abu Dhabi/VAE; Wien/Österreich – Borealis und UCC unterzeichnen ein Joint Development Agreement (JDA) zur gemeinsamen Entwicklung eines Polyethylenprojekts in Anwesenheit des Präsidenten von Kasachstan und des Kronprinzen von Abu Dhabi. Gleichzeitig wurde zwischen den beiden Unternehmen sowie der Regierung der Republik Kasachstan ein Abkommen zur Sicherung der staatlichen Unterstützung für das Projekt unterzeichnet.

Darüber hinaus unterzeichneten die Unternehmen eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MoU) zur Zusammenarbeit an einem 500 ktpa-Polypropylenprojekt, das vom Samruk-Kazyna Sovereign Wealth Fund implementiert wird und sich derzeit in der Bauphase befindet. Die Vereinbarungen wurden im Rahmen eines Festakts von den Energieministern Kasachstans und der Vereinigten Arabischen Emirate in Abu Dhabi unterzeichnet. Anschließend wurden beide Vereinbarungen, JDA und MoU, auch von den Unternehmen unterzeichnet.

Der Abschluss des JDA fand nach erfolgreicher Fertigstellung einer Machbarkeitsvorstudie statt. Das Projekt tritt nun in die nächste Phase ein, in der eine Machbarkeitsstudie durchgeführt wird, die voraussichtlich bis Q1 2019 laufen wird. Nach erfolgreichem Abschluss der Studie und Bestätigung der attraktiven Projektparameter soll vor Ort ein Joint Venture mit UCC aufgesetzt werden.

Das JDA wird den Bau eines Ethancrackers und zweier Borstar-PE-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 1250 ktpa ermöglichen, wobei eine Vorinvestition in den Cracker getätigt wird, um für künftige Erweiterungen gerüstet zu sein. Die endgültige Investitionsentscheidung im Zusammenhang mit dem Projekt soll im Jahr 2020 fallen, womit eine Inbetriebnahme im Jahr 2025 erfolgen könnte. Durch diese strategische Partnerschaft wollen Borealis und UCC die bestehenden Möglichkeiten einer gemeinsamen Weiterentwicklung der kasachischen Polyolefinindustrie erkunden.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

(ID:45212686)