Suchen

Kunststofffolien Borealis kurz vor Übernahme des Kunststoffrecyclers Ecoplast

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Borealis steht kurz vor der Übernahme des österreichischen Unternehmens Ecoplast Kunststoffrecycling. Die entsprechenden Verträge wurden bereits unterzeichnet, beide Seiten warten jetzt nur noch auf die Genehmigung der zuständigen Behörden. Ecoplast verarbeitet jährlich rund 35.000 t an Post-Consumer-Kunststoffabfällen von Haushalten und Industrieverbrauchern.

Firmen zum Thema

Der Ecoplast Kunststoffrecycling Standort im österreichischen Wildon
Der Ecoplast Kunststoffrecycling Standort im österreichischen Wildon
(Bild: Ecoplast)

Wien/Österreich – Die Abfälle werden von Ecoplast in LDPE- und HDPE-Rezyklate umgewandelt. Diese sind hauptsächlich für den Kunststofffolienmarkt vorgesehen. „Die Kernkompetenz von Ecoplast ist das Recycling von flexiblen Materialien aus stark kontaminierten Haushalts- und Gewerbeabfällen in ein Produkt, das für die Dünnschichtproduktion geeignet ist ", sagt Borealis Chief Executive Alfred Stern. Das Unternehmen bezeichnete die Übernahme, die zunächst noch der Genehmigung der zuständigen Behörden unterliegt, als logischen Schritt, um die mechanischen Recyclingfähigkeiten von Borealis zu erweitern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45405010)