Worldwide China Indien

Solids und Recycling-Technik 2019

Blick ins Schaufenster der Schüttgut-Technologie

| Autor / Redakteur: Sabine Mühlenkamp / Sabine Mühlenkamp

6254 Fachbesucher waren auf der diesjährigen Solids und Recycling-Technik in Dortmund.
6254 Fachbesucher waren auf der diesjährigen Solids und Recycling-Technik in Dortmund. (Bild: easyfairs/solids)

Wer sich schnell einen Überblick über Produkte und Anlagen rund um die Schüttgutindustrie verschaffen will, war in Dortmund gut aufgehoben. Auch in diesem Jahr zeigte die Messe, wohin die Reise für Partikel, Pulver und Granulate geht.

6254 Fachbesucher hat der Veranstalter an den zwei Tagen gezählt und äußerte sich zufrieden mit dem Besucherzuspruch für die Solids und Recycling-Technik in Dortmund. Die Zahlen sorgten laut Veranstalter für große Zufriedenheit bei den 500 Ausstellern. Allerdings wurden bei der vergangenen Solids noch 6700 Besucher registriert, damit musste man auch in Dortmund, wie zuvor schon andere Messen, einen leichten Besucherrückgang hinnehmen. Allerdings registriert die Messe im Gegenzug bei den internationalen Gästen mit Besuchern aus 60 Nationen auch ein Wachstum um 20 Prozent. Zehn Prozent mehr Besucher als im Vorjahr besuchten die Recycling-Technik und unterstreichen die wachsende Bedeutung dieses Branchentreffs.

Die Solids präsentierte die gesamte Palette der mechanischen Verfahrenstechnik für das Verarbeiten von Granulaten, Pulvern und Partikeln. Gezeigt wurden Maschinen und Verfahren für die Materialannahme, das Handling (Sieben, Filtern, Dosieren, Wiegen, Messen) und die Verarbeitung (Zerkleinern, Agglomerieren, Kühlen, Wärmen, Trennen, Mischen), über die innerbetriebliche mechanische oder pneumatische Förderung bis hin zu den Prozessen des Abfüllens, Verpackens, Lagerns und dem Transport zum Zielort.

Highlights von dieser Messe finden Sie auch in diesem Heft, wie die Weiterentwicklung der bewährten Siebmaschine Konti von J. Engelsmann, bei der die Staub- und Gasdichtheit so erhöht wurde, dass die Maschine nun auch höchste hygienische Anforderungen erfüllt. Die neue Nanofiltertechnik von Wam war auch Thema auf unserem diesjährigen Schüttgut-Forum. Diese glänzt durch einen verbesserten Abscheidegrad, einen geringeren Druckverlust und eine höhere Luftdurchlässigkeit sowie eine verbesserte Abreinigung. Damit sinken die Kosten für Investition, Betrieb und Wartung erheblich.

Die Recycling-Technik konzentrierte sich auf Maschinen und technische Komponenten für die Wiederverwertung und Entsorgung von Abfallprodukten. Dies umfasst z.B. Sortieranlagen über Zerkleinerer, Sieb- und Separiermaschinen bis hin zu Förderbändern für Recycling-Unternehmen, Wertstoffhöfe und Entsorgungsunternehmen sowie Firmen mit innerbetrieblichen Recycling-Anlagen aus der Kunststoff-, Lebensmittel-, Metall- und Baustoffindustrie, der Logistik, der Landwirtschaft und der Chemie und Pharma. Auch aus dieser Branche finden Sie ein Beispiel in diesem Heft, den Vibrationssichter Airvibe von Joest zur Trennung von Verpackungsabfällen. Ein anderes System zeigte das Unternehmen in Dortmund anhand ihres Zick-Zack-Windsichters, von dem in den USA bereits mehr als 100 Stück verkauft wurden. Dort kommt es vor allem bei Schredderschrott zum Einsatz.

Im nächsten Jahr findet die Solids in Krakau/Polen und Antwerpen/Belgien statt. Der Termin für die Messe in Dortmund steht aber ebenfalls schon fest: Treffpunkt in der Westfalenhalle ist der 1. und 2. April 2020.

Ergänzendes zum Thema
 
kh0__kasten_titel

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45568967 / Schüttguttechnik)