Suchen

Entlastung für Küstengewässer Black & Veatch plant Indiens größtes Wasseraufbereitungsprojekt

| Redakteur: Alexander Stark

Die Stadtverwaltung der Region Bombay hat Black & Veatch den Auftrag erteilt, die Wasseraufbereitungsanlagen der Stadt auszubauen.

Firmen zum Thema

Black & Veatch führt eine Machbarkeitsstudie für den Bau der größten Wasseraufbereitungsanlage in Indien durch.
Black & Veatch führt eine Machbarkeitsstudie für den Bau der größten Wasseraufbereitungsanlage in Indien durch.
(Bild: Black & Veatch)

Bombay/Indien – Black & Veatch wird eine Machbarkeitsstudie und einen detaillierten Bericht sowie die Unterlagen für die Ausschreibung einer Wasseraufbereitungslage mit einer Kapazität von 847 Millionen Liter am Tag vorbereiten. Das Malad Zone Projekt wird nach der Fertigstellung das größte seiner Art in Indien.

Das Unternehmen plant eine Anlage auf dem neuesten Stand, die vor allem den Gewässerschutz an der Küste verbessern soll. Weitere Verbesserungen für den Umweltschutz werden durch die Wiederverwendung von Wasser erzielt, indem Abwasser aufbereitet wird, das nicht als Trinkwasser gedacht ist. Dieser Schritt soll die Wasserressourcen der Stadt entlasten. Als Teil der Projekts, analysiert der Anlagenbauer die Möglichkeit, Pumpstationen an fünf unterschiedlichen Standorten zu positionieren, anstatt sie in einer zentralen Anlage zu konzentrieren. Dies würde die Wasserverteilung aus der Aufbereitung erleichtern. Einer der Gründe für dieses Projekt sind neue Vorgaben für Abwassergrenzwerten, die von der Kontrollbehörde kürzlich überarbeitet wurden.

(ID:44161270)