Suchen

Nachhaltigkeit Bis 2025 will Covestro seinen CO2-Ausstoß halbieren

| Redakteur: M.A. Manja Wühr

Passend zum Earth Day verspricht Covestro, seine CO2-Emissionen bis 2025 um die Hälfte zu reduzieren. Basis ist der CO2-Ausstoß im Jahr 2005.

Firmen zum Thema

Richard Northcote, Chief Sustainability Officer bei Covestro: „Unser Geschäftsmodell ist auf die stetige Entwicklung neuer Nachhaltigkeitslösungen ausgerichtet, denn genau danach verlangen die Märkte.“
Richard Northcote, Chief Sustainability Officer bei Covestro: „Unser Geschäftsmodell ist auf die stetige Entwicklung neuer Nachhaltigkeitslösungen ausgerichtet, denn genau danach verlangen die Märkte.“
(Bild: Covestro)

Leverkusen – Bis 2025 will Covestro nur noch halb so viel CO2 ausstoßen wie Stand 2005. Mit dieser strategischen Entscheidung unterstützt das Unternehmen nicht nur die Ergebnisse der UN-Klimakonferenz COP21. „Dies hängt auch mit der künftigen Entwicklung unseres Unternehmens zusammen. Unser Geschäftsmodell ist auf die stetige Entwicklung neuer Nachhaltigkeitslösungen ausgerichtet, denn genau danach verlangen die Märkte“, so Richard Northcote, Chief Sustainability Officer bei Covestro.

Richard Northcote zeigt sich zudem zuversichtlich, dass das Unternehmen seine neuen Klimaschutzziele fristgerecht erreichen kann: „Bereits 2005 haben wir erstmals eine Senkung unserer CO2-Emissionen um 20 Prozent angekündigt und dieses Ziel innerhalb von sechs Jahren erreicht. Dann haben wir uns eine Senkung um 30 Prozent vorgenommen und diese innerhalb von drei Jahren umgesetzt. Das nächste Ziel waren 40 Prozent. Während wir dabei auf der Zielgeraden sind, planen wir nun bereits einen neuen Rekord.“

Ehrgeizige Emissionsziele seien wichtig, nicht nur im Interesse des Klimaschutzes, sondern auch, um das Geschäft voranzutreiben, resümiert Richard Northcote, der zurzeit das Team des Solar-Impulse-Solarflugzeugs von Hawaii nach Moffett Airfield in Kalifornien begleitet.

(ID:44017176)