Newsticker November: Aktuelles aus der Prozessindustrie

Stimmung in rheinland-pfälzischer Chemieindustrie trübt sich ein

Seite: 14/20

Firmen zum Thema

08.11.2021

Mannheim (dpa/lws) *12:58 Uhr – Ein verletzter Mensch nach Ammoniakaustritt in Brauerei

Beim Austritt von Ammoniak in einer Mannheimer Brauerei ist am Montag ein Mensch verletzt worden. Das zur Kühlung benötigte giftige Gas war infolge von Arbeiten mit einer Trennschleifmaschine aus einer defekten Leitung ausgetreten, wie die Feuerwehr mitteilte. Ammoniak kann zu Husten und Augenreizungen führen. Der verletzte Mensch wurde ins Krankenhaus gebracht. Am Vormittag wurden die Ammoniakwerte gemessen, die zunächst nur auf dem Brauereigelände festgestellt wurden.

Leverkusen (dpa) *07:06 Uhr – Covestro hebt Gewinnausblick an

Der Kunststoffkonzern Covestro wird nach einem deutlichen Wachstum im dritten Quartal optimistischer für den Gewinn im Gesamtjahr. 2021 werde ein operatives Ergebnis (Ebitda) zwischen 3,0 und 3,2 Milliarden Euro erwartet, teilte das Unternehmen am Montag in Leverkusen mit. Bislang hatte Konzernchef Markus Steilemann mit bestenfalls 3,1 Milliarden Euro kalkuliert.

Im Zeitraum Juli bis Ende September verdoppelte sich das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aufgrund stark gestiegener Verkaufspreise nahezu, auf 862 Millionen Euro. Hohe Rohstoffpreise konnten somit aufgefangen werden. Unter dem Strich blieben mit 472 Millionen Euro gut 160 Prozent mehr hängen als vor einem Jahr.

(ID:47767194)