Verdränger Biologische Produkte sicher fördern

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Quattroflow Verdrängerpumpen mit der 4-Kolbenmembran-Technologie werden in biopharmazeutischen Anwendungen eingesetzt, die ein hohes Maß an Reinheit und Produktsicherheit erfordern.

Anbieter zum Thema

Die Baugröße QF1200 wurde bisher in zwei separaten Einheiten ausgeliefert. Die „All-in-One“ Technologie der neuen Kompaktversion QF1200CV führt alle Komponenten zu einer Einheit zusammen.
Die Baugröße QF1200 wurde bisher in zwei separaten Einheiten ausgeliefert. Die „All-in-One“ Technologie der neuen Kompaktversion QF1200CV führt alle Komponenten zu einer Einheit zusammen.
(Bild: Almatec)

Die Funktionsweise der Pumpen ermöglicht die Förderung von scherempfindlichen wässrigen Lösungen. Das Design kommt ohne mechanische Wellenabdichtung und produktberührte rotierende Teile aus. Abrieb oder Partikelbildung sind so ausgeschlossen. Weitere Merkmale sind risikoloser Trockenlauf, geringe Pulsation und selbsttätiges Ansaugen. Die Pumpen sind in den Baugrößen 150, 1200, 4400, 5050 und 20k (sortiert nach den maximalen Fördermengen) lieferbar.

Die kleinste Baugröße 150 verfügt über ein integriertes Steuergerät. Für alle anderen Baugrößen ist ein separates Steuergerät erhältlich. Neben der Platzersparnis, ein wichtiges Kriterium in Reinräumen, verfügt die Kompaktversion QF1200CV gegenüber der Standardvariante über einen weiteren Förderbereich (10 bis 1200 l/h). Die Multiple-Use Ausführung ist CIP/SIP-fähig und autoklavierbar.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43239282)