Suchen

Forschungsprojekt Biomates

Biobasierte Stoffe für den Raffinerieprozess verwenden

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Hyet aus Arnheim wird die Einheit zur elektrochemischen Wasserstoffverdichtung beisteuern, und Ranido aus Prag wird mit Unterstützung der Universität für Chemie und Technologie Prag die Katalysatoren entwickeln. Ifeu aus Heidelberg wird gemeinsam mit dem Imperial College aus London eine einheitliche Nachhaltigkeitsbewertung beisteuern. Als Raffineriebetreiber wird BP die Analysen und ökonomische Auswertung durchführen. Schließlich wird der Einsatz der hergestellten »Biomates« in einer griechischen Pilotraffinerie praxisnah getestet.

Auftakt für vierjähriges Forschungsprojekt in Brüssel

Vom 29. November bis zum 1. Dezember 2016 trafen sich die Projektpartner zum Auftakttreffen in Brüssel. Der Eingangsvortrag war »Beyond Biomates« betitelt – denn nur eine solche Projektausrichtung sei zielführend. Auch wenn ein vierjähriges Forschungsprojekt wie dieses mit vielen Herausforderungen und dem Sammeln und Finden von Wissen einhergeht, sei es doch nur ein Schritt in eine Zukunft, in der Autos mit »Biomates« enthaltendem Hybridkraftstoff an kommerziellen Tankstellen in ganz Europa betankt werden können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44476104)