Deutsche Binnenreederei Binnenschiffer meldet klare Wachstumssignale für 2008

Redakteur: Jürgen Schreier

Die Deutschen Binnenreederei AG (DBR) konnte im Geschäftsjahr 2007 bei Umsatz und Ertrag deutlich zulegen. Das Berliner Logistikunternehmen, das zur polnischen Odratrans-Group gehört, befindet ich auch 2008 weiter auf klarem Wachstumskurs.

Anbieter zum Thema

Im Jahr 2007 wurden insgesamt Umsatzerlöse von 24,7 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einem Wachstum zum Vorjahr von 20,8 Prozent. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg dabei um 0,5 Millionen Euro auf 71 8000 Euro. Für das Jahr 2008 rechnet die DBR mit einer erneuten Umsatzsteigerung von rund 20 Prozent auf knapp 30 Millionen Euro.

Damit wuchs die DBR deutlich über dem Branchendurchschnitt der Binnenschifffahrt, der bei rund drei Prozent lag. Die Grundlage dieses Erfolgs bildet die im Laufe des Jahres 2006 abgeschlossene Restrukturierung des Unternehmens mit der Neuordnung der Geschäftsbereiche und der Umstellung des Massengutgeschäftes auf Befrachtung. Auch Synergieeffekte durch die Eingliederung in die Odratrans-Group tragen seit 2007 zum Unternehmenserfolg der DBR bei.

Schwerguttransport und Containerverkehr legen kräftig zu

Größtes Wachstumsfeld war der Schwergutbereich, der seine Umsatzerlöse um über 50 Prozent auf rund 5,5 Millionen Euro steigern konnte. Im Containerverkehr legte der Umsatz 2007 um 27 Prozent auf rund 7 Millionen Euro zu, wobei gerade die Verkehre auf der Elbe kräftig wuchsen. Auch auf dem Gebiet der Ver- und Entsorgungslogistik, zu dem vor allem Kohleverkehre sowie Transport- und Bugsierleistungen im Wasserbau zählten, konnten die Umsatzerlöse um rund 16 Prozent auf nahezu 5 Millionen Euro gesteigert werden.

Die Deutsche Binnenreederei AG mit Sitz in Berlin gehört seit April 2007 zur Odratrans-Group mit Sitz im polnischen Wroclaw (Breslau). Unter der Flagge der gesamten Gruppe fahren europaweit 1010 Schiffseinheiten, mehr als 900 davon befinden sich im Eigenbesitz. Die Ladekapazität der gesamten Flotte beträgt über 54 0000 t.

(ID:268870)