Gasaufbereitung Bilfinger erhält Aufträge aus Dubai

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Die Bilfinger-Konzerngesellschaft Tebodin erhält von der Dubai Natural Gas Company Limited (Dugas) drei Aufträge. Das Unternehmen erweitert eine Methyl Tertiary Butyl Ether (MTBE)-Anlage, plant einen zusätzlichen Speicher für Butangas und prüft darüber hinaus die Umweltverträglichkeit des Projekts.

Firmen zum Thema

Bilfinger Industrial Technologies erhält drei Aufträge aus Middle East.
Bilfinger Industrial Technologies erhält drei Aufträge aus Middle East.
(Bild: PROCESS)

Frankfurt am Main – Am Produktionsstandort Jebel Ali in Dubai besitzt und betreibt Tebodins langjähriger Kunde Dugas eine Gasaufbereitungsanlage zur Produktion von MTBE und Flüssiggas. Ein höherer Zusatz von MTBE-Anteilen im Benzin verringert durch eine bessere Verbrennung den Ausstoß von Kohlenwasserstoffen in den Abgasen und trägt zur Schadstoffreduktion bei.

Mit Unterstützung von Bilfinger Industrial Technologies soll eine Kapazitätserhöhung von 500.000 auf 675.000 Millionen Tonnen MTBE pro Jahr am Standort erreicht werden.

Das vielschichtige Projekt umfasst insbesondere die Ausführungsplanung sowie die Vorplanung des zusätzlichen Speichers für Butangas. Darüber hinaus erhielt Tebodin den Auftrag, das EPC-Ausschreibungspaket für den Butan-Gasspeicher zu erstellen sowie die Umweltverträglichkeitsprüfung der dazugehörigen Rückverflüssigungsanlage.

Das Projekt wird vom Tebodin-Standort in Dubai gesteuert und ist mit rund 42.000 Mannstunden angesetzt. Bereits seit 1981 ist die Repräsentanz der Bilfinger Industrial Technologies-Tochter mit den Schwerpunkten Öl und Gas, Industrie sowie Infrastruktur in Dubai aktiv.

Rund 3000 weitere Engineering-Projekte finden Sie in GROAB, der Datenbank für den internationalen Anlagenbau.

(ID:38722710)