Suchen

Spritzgussfertigung Bianor eröffnet neues Werk in Białystok

| Autor / Redakteur: Benedikt Stahl / Dipl.-Medienwirt (FH) Matthias Back

Nach zwölfmonatiger Bauzeit bezieht der Kunststoffspezialist Bianor sein neues Werk im polnischen Białystok. Mit eigenem Entwicklungszentrum und optimierten Produktionsmöglichkeiten reagiert das Unternehmen so auf eine gestiegene Nachfrage und schafft die Basis für zukünftige Expansion.

Firmen zum Thema

In der Sonderwirtschaftszone von Bialystok in Polen entstand in zwölf Monaten Bauzeit das neue Produktions- und Entwicklungszentrum von Bianor.
In der Sonderwirtschaftszone von Bialystok in Polen entstand in zwölf Monaten Bauzeit das neue Produktions- und Entwicklungszentrum von Bianor.
(Bild: Bianor)

Białystok – Bis Ende August verlagert das polnisch-niederländische Joint-venture Bianor die Bereiche Entwicklung, Produktion und Montage in ein neues Werk in der Sonderwirtschaftszone südöstlich von Białystok. Das integrierte Zentrum für Produktentwicklung soll die Qualtität und Kosteneffizienz der Fabrikate weiter erhöhen. Am Standort Białystok sind mit der Neueröffnung nun 320 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Investition von 7 Millionen Euro in das neuen Werk als Produktions- und Entwicklungszentrum ist ein Bekenntnis von Bianor zum Standort Białystok. Geographisch ermöglicht die Nähe zu den europäischen Märkten kurze Durchlaufzeiten und bietet den Kunden mehr Flexibilität sowie eine risikominimierte Lieferkette. Bei der Produktion mehrerer Millionen Kunststoffteile und fertiger Produkte im Monat bedient sich Bianor künftig neuester Methoden, die allen aktuellen europäischen Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprechen.

Bildergalerie

(ID:35092410)