Bayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009 Bayer startet weltweite Nachhaltigkeits-Leuchtturm-Projekte

Redakteur: Marion Henig

Bayer hat ein umfangreiches Nachhaltigkeit-Programm mit acht Leuchtturmprojekten in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Klimaschutz gestartet. Ein neues Verfahren zur Chlorproduktion könnte beispielsweise fünf Millionen Tonnen Kohlendioxid einsparen.

Firmen zum Thema

Durch energieeffizientes Bauen das Klima schonen will Bayer MaterialScience. Dazu hat das Unternehmen ein völlig neues, weltweites Geschäftsmodell für die Bauindustrie entwickelt, das erst kürzlich in die UNEP-Initiative Sustainable Buildings & Climate (SBCI) aufgenommen wurde. Mit dem EcoCommercial Building-Programm wird Bayer MaterialScience die Arbeit des SBCI maßgeblich unterstützen und insgesamt einen Beitrag zum nachhaltigen und wirtschaftlichen Bauen der Zukunft leisten.
Durch energieeffizientes Bauen das Klima schonen will Bayer MaterialScience. Dazu hat das Unternehmen ein völlig neues, weltweites Geschäftsmodell für die Bauindustrie entwickelt, das erst kürzlich in die UNEP-Initiative Sustainable Buildings & Climate (SBCI) aufgenommen wurde. Mit dem EcoCommercial Building-Programm wird Bayer MaterialScience die Arbeit des SBCI maßgeblich unterstützen und insgesamt einen Beitrag zum nachhaltigen und wirtschaftlichen Bauen der Zukunft leisten.
( Bild: Bayer )
Bildergalerie

Leverkusen – Bayer-Vorstandsvorsitzender Werner Wenning und Bayer-Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Plischke haben am 11. November 2009 auf einer Pressekonferenz vor rund 120 Journalisten aus 35 Ländern ein umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm präsentiert. Der Konzern will die Energieeffizienz in der Produktion bis 2013 um zehn Prozent gegenüber 2008 steigern, was dann einer Einsparung der jährlichen Treibhausgas-Emissionen von 350 000 Tonnen entspricht.

Lösungen für die chemische Produktion

Zudem sollen durch eine neue Technologie zur Chlorproduktion die Treibhausgas-Emissionen um weitere 250 000 Tonnen bis 2020 gesenkt werden. Die elektrochemische Gewinnung von Chlor, einem Grundstoff für die Herstellung von Kunststoffen und Medikamenten, ist heute einer der energieaufwändigsten Prozesse in der chemischen Industrie. Die von Bayer mit Partnern entwickelte neue Technologie der Sauerstoffverzehrkathode, die nach dem Prinzip der Brennstoffzelle funktioniert, kann den Stromverbrauch und entsprechend die Kohlendioxid-Emissionen in der Chlorproduktion um 30 Prozent reduzieren. An den Standorten Caojing bei Shanghai in China und in Brunsbüttel in Deutschland ist die Technologie zur Chlorproduktion auf Säure-Basis bereits im großindustriellen Einsatz. Bayer-Forscher haben die Technologie jetzt für die Chlorherstellung auf Salz-Basis weiterentwickelt. Bis 2011 soll die erste großtechnische Anlage in Deutschland in Betrieb gehen. Hierfür hat Bayer MaterialScience bereits Verhandlungen mit ThyssenKrupp Uhde aufgenommen.

Das Unternehmen will die Technologie weltweit anderen Unternehmen der chemischen Industrie anbieten. Würden 15 Prozent der Anlagen aller Marktteilnehmer zur Herstellung von Chlor auf diese Technologie umgerüstet, würde sich das weltweite Kohlendioxid-Einsparpotenzial in der Chlorherstellung auf fünf Millionen Tonnen pro Jahr summieren. Das ist drei Mal soviel, wie die jährlich in Deutschland neu zugelassenen Autos an Kohlendioxid einsparen, wenn sie die EU-Norm für den CO2-Ausstoß erfüllen.

Das Unternehmen unterzeichnete bereits Ende Oktober 2009 in Peking ein Memorandum of Understanding mit der China National Blue Star (Group). Dieses sieht vor, dass Bayer MaterialScience seine Sauerstoffverzehrkathode zur Entwicklung innovativer Lösungen auf dem Gebiet der Chlorproduktion zur Verfügung stellt. China National Blue Star gehört weltweit zu den vier größten Herstellern von Elektrolyse-Zellen, dem Kernstück der Chlorproduktion; China wiederum ist der weltweit größte und am schnellsten wachsende Produzent von Chlor.

(weitere Projekte zur Energieeffizienz sowie im Bereich Ernährung und Gesundheitsversorgung stellen wir Ihnen auf Seite 2 vor.)

(ID:326427)