Suchen

Geplante World-Scale-Anlage BASF vertagt Investitions-Entscheidung in Texas

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Wie die BASF Anfang der Woche bekanntgegeben hat, wird das Unternehmen seine abschließende Entscheidung über die geplante erdgasbasierte Propylen-Investition in Freeport/Texas verschieben.

Firmen zum Thema

Wayne T. Smith, Mitglied des Vorstands der BASF: „Die gezielte Herstellung von Propylen aus günstigem U.S.-Schiefergas ist interessant für BASF.“
Wayne T. Smith, Mitglied des Vorstands der BASF: „Die gezielte Herstellung von Propylen aus günstigem U.S.-Schiefergas ist interessant für BASF.“
(Bild: BASF)

Ludwigshafen – Gründe seien, so die BASF, die aktuelle Volatilität der Rohstoffpreise sowie das derzeitige wirtschaftlichen Umfeld. Der Chemieriese plant den Bau einer World-Scale-Anlage zur Herstellung von Propylen auf Methan-Basis am Standort in Freeport/Texas.

„Die gezielte Herstellung von Propylen aus günstigem U.S.-Schiefergas ist interessant für BASF. Wir werden die Entwicklung der Rohstoffpreise sowie der relevanten Marktbedingungen regelmäßig prüfen, um den richtigen Zeitpunkt für eine solche Großinvestition zu bestimmen“, sagte Wayne T. Smith, Mitglied des Vorstands der BASF.

(ID:44097379)