Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Pharmazeutischer Filmüberzüge BASF verkauft Produktlinie für Filmüberzüge an Colorcon

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Colorcon und BASF wollen stärker im Bereich pharmazeutischer Filmüberzüge zusammenarbeiten. Dafür wird der deutsche Chemiekonzern seine Produktlinie Kollicoat IR Coating Systems an das amerikanische Unternehmen verkaufen. Der Verkauf beinhaltet das bestehende Kundengeschäft und Lagerbestände.

Firmen zum Thema

Neben den bestehenden Kundenbeziehungen und Lagerbestände will BASF auch das Expertenwissen an Colorcon weitergeben.
Neben den bestehenden Kundenbeziehungen und Lagerbestände will BASF auch das Expertenwissen an Colorcon weitergeben.
(Bild: BASF)

Harleysville/USA, Ludwigshafen – Mit der Ergänzung der Kollicoat IR Coating Systems baut Colorcon ihre bestehende Produktlinie für Filmüberzüge weiter aus. Durch die Akquisition der Produktlinie stärkt das Unternehmen seine bisherigen Aktivitäten mit PVA-basierten pigmentierten, direkt verwendbaren Filmüberzügen für sofort-freisetzende Darreichungsformen im Bereich der Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel. Nach Abschluss der Transaktion werden alle Kunden des Produkts von Colorcons weltweitem Netzwerk an Produktionsanlagen beliefert.

Bereits im Oktober 2014 hatten beide Unternehmen eine Kooperation bekannt gegeben, um das sofort-freisetzende Polymer Kollicoat IR in Colorcons komplett formulierten und direkt verwendbaren Filmüberzügen einzusetzen. BASF werde aber weiterhin auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer Filmpolymere setzen, so Frank Stein, Vice President Global Segment Management Pharma Solutions bei BASF. „Der Transfer der Kollicoat IR Coating Systeme hat keine Auswirkung auf das Kollicoat IR Polymergeschäft der BASF“, sagt Stein.

(ID:44079403)