Suchen

Papierbeschichtungen BASF verkauft österreichischen Standort für Papierdispersionen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

BASF will zukünftig die Produktion von Papierdispersionen in Europa auf den Verbundstandort Ludwigshafen und den finnischen Standort Hamina aufteilen und damit seine Wettbewerbsfähigkeit steigern. Im Zuge dieser Entscheidung wird der Produktionsstandort für Papierdispersionen im österreichischen Pischelsdorf verkauft.

Firmen zum Thema

BASF will seine Wettbewerbsfähigkeit bei Dispersionen für Papierbeschichtungen stärken.
BASF will seine Wettbewerbsfähigkeit bei Dispersionen für Papierbeschichtungen stärken.
(Bild: BASF)

Ludwigshafen – Mit Synthomer Austria, einer Tochtergesellschaft des britischen Spezialchemikalienherstellers Synthomer, hat sich BASF bereits auf einen Vertrag über die Veräußerung des Produktionsstandorts für Styrol-Butadien-basierte Papierdispersionen in Pischelsdorf geeinigt. Der Verkaufspreis beträgt 30 Millionen Euro. Der Erwerber wird 42 Mitarbeiter am Standort übernehmen. Die Transaktion bedarf der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden und soll bis Ende Januar 2018 abgeschlossen sein.

Zukünftig wird BASF seine europäischen Kunden mit Styrol-Butadien-Dispersionen aus bestehenden Kapazitäten an den Standorten Ludwigshafen und Hamina beliefern. Darüber hinaus wird die Produktion von Papierdispersionen unverändert an den anderen BASF-Produktionsstandorten für Papierdispersionen in der EMEA-Region im türkischen Gebze und im südafrikanischen Durban weitergeführt. Die derzeit noch in Pischelsdorf produzierten Styrol-Acrylat-Dispersionen sind nicht Bestandteil der veräußerten Geschäfte. Sie werden ebenfalls in Ludwigshafen zusammengeführt.

Österreichische Kunden werden weiterhin von BASF beliefert

„Mit dieser Entscheidung stärken wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und schaffen so die Voraussetzung, unseren Kunden auch künftig Produkte und Services zu attraktiven Konditionen anbieten zu können. Wir werden unsere Papierkunden in Österreich weiterhin mit der gewohnten Palette an Styrol-Butadien- und Styrol-Acrylat-Dispersionen beliefern, verbunden mit einem technischen Vor-Ort-Service und einer optimierten Logistik“, sagt Prof. Thomas Schiele, Vice President Paper Coating Chemicals Europe bei BASF. „Gleichzeitig freuen wir uns, dass Synthomer als erfahrener Dispersionshersteller den Standort Pischelsdorf weiterentwickeln möchte“, so Schiele.

Papierdispersionen werden zusammen mit weiteren Zusatzstoffen und Pigmenten auf Papier aufgetragen, um u.a. die Druckqualität von grafischen Papieren sowie von Verpackungspapieren und Karton zu verbessern. Als Anbieter von Papierchemikalien bietet BASF neben Styrol-Butadien- und Styrol-Acrylat-Dispersionen für Papierbeschichtungen ein umfassendes Portfolio an kundennahen Lösungen und Chemikalien für die Papier- und Verpackungsindustrie. Dieses Produktportfolio für die Herstellung und Beschichtung von Papier und Pappe sind von der Entscheidung nicht betroffen.

(ID:44923294)