Polymerproduktion BASF und Sibur verlängern Zusammenarbeit

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Wie der russische Petrochemie-Konzern Sibur mitteilt, hat die BASF den gemeinsamen Vertrag über die Lieferung von Additiven für die Polymerproduktion verlängert.

Anbieter zum Thema

Die Vertragsverlängerung zwischen BASF und Sibur ist unter Dach und Fach.
Die Vertragsverlängerung zwischen BASF und Sibur ist unter Dach und Fach.
(Bild: Aurélia;CC0; http://pixabay.com/de/handshake-unternehmen-professional-440959/; http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/)

Moskau/Russland – Demnach werden die Ludwigshafener weiterhin Additive zur Polymerproduktion an Sibur liefern. Beide Parteien hatten im Jahr 2013 ein Memorandum über eine Langzeitkooperation unterzeichnet.

Der Vertrag beinhaltet die Vertiefung der bisherigen Zusammenarbeit an gemeinsamen Projekten zur Entwicklung von neuen Polypropylensorten und zur Verbesserung der Stabilität von Polymeren. Des Weiteren sollen spezifisch auf den Kunden zugeschnittene Blends (Customer specific blends – CSB) entwickelt und die Produktionseffizienz sowie die Produktqualität erhöht werden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43551349)