Suchen

BASF goes Myanmar BASF plant Anlage für Betonzusatzmittel

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Chemieriese BASF will in Myanmar, dem ehemaligen Burma, noch im Jahr 2017 eine Produktionsanlage zur Herstellung von Beton-Zusatzmittel aus Master Builders Solutions Portfolio eröffnen. Der Konzern sieht große Chancen in der boomenden Baubranche des Landes.

Firmen zum Thema

BASF produziert künftig auch in Myanmar Betonzusatzstoffe bzw. -zusatzmittel – so genannte Admixtures. Sie werden dazu verwendet, bestimmte physikalische Eigenschaften von Beton, wie das Fließvermögen, zu verändern und damit die Reaktion von Beton auf bestimmte Bedingungen zu optimieren.
BASF produziert künftig auch in Myanmar Betonzusatzstoffe bzw. -zusatzmittel – so genannte Admixtures. Sie werden dazu verwendet, bestimmte physikalische Eigenschaften von Beton, wie das Fließvermögen, zu verändern und damit die Reaktion von Beton auf bestimmte Bedingungen zu optimieren.
(Bild: BASF)

Ludwigshafen, Yangon/Myanmar – Nachdem BASF im Jahr 2015 ein erstes Service-Büro in Yangon, Myanmar eröffnete, plant der Konzern dort 2017 seine erste Produktionsanlage zu eröffnen. Vorbehaltlich behördlicher Zulassung ist als Standort Yangon vorgesehen, die wirtschaftliche Metropole des südostasiatischen Landes. Unter anderem werden dort Betonzusatzmittel aus dem globalen Portfolio von Master Builders Solutions für die lokale Baubranche produziert.

Lokale Vertriebspartner versorgen nach Informationen von BASF schon seit rund zehn Jahren die hiesige Industrie mit Produkten wie Betonzusatzstoffen und Speziallösungen für den Bergbau. Myanmars Baubranche entwickelt sich nach Aussage von Christian Mombaur, Leiter der Bauchemiesparte der BASF in der Region Asien-Pazifik, rasant und werde dabei auch anspruchsvoller, wie an vielen Projekten für Hochhäuser und Infrastruktur zu erkennen sei. Gleichzeitig steige der Bedarf an hoch entwickelten technischen und bauchemischen Lösungen.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

Der Unternehmensbereich Construction Chemicals der BASF bietet chemische Lösungen für Neubau, Instandhaltung, Reparatur und Renovierung von Bauwerken und bündelt diese unter der globalen Dachmarke Master Builders Solutions. Das Leistungsangebot beinhaltet Betonzusatzmittel, Zementadditive, chemische Lösungen für den Untertagebau, Abdichtungen, Systeme für Schutz und Reparatur von Beton, Hochleistungsmörtel, Industrieböden, Fliesenverlegesysteme, Dehnfugen und Holzschutz-Lösungen. Die zirka 5.500 Mitarbeiter des Unternehmensbereichs Construction Chemicals bilden ein globales Team von Bauexperten. Der Unternehmensbereich betreibt Produktions- und Vertriebsstandorte in über 50 Ländern und erreichte im Jahr 2015 einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro.

(ID:44434856)