BARTEC MSB Heizungssystem

20.02.2013

Umweltfreundliche Alternative zu Fluorpolymer-Heizleitungen in Temperaturklasse T4 – BARTEC komplettiert Portfolio für die Elektrische Begleitheizung

BARTEC hat sein Portfolio an Heizleitungen für die Elektrische Begleitheizung vervollständigt: Die neuentwickelte selbstlimitierende MSB-Heizleitung schließt die Lücke zwischen den bereits erhältlichen selbstlimitierenden PSB- und HSB-Heizleitungen. Sie eignet sich für den Einsatz in Temperaturklasse T4 im explosionsgefährdeten Bereich (94/9/EG) und ist bis 150°C temperaturbeständig. Aus Sicherheitsgründen ist die Heizleitung für die maximale Arbeitstemperatur von  +110 °C im eingeschalteten und  +130 °C im ausgeschalteten Zustand zugelassen.

Bei der MSB-Heizleitung wird erstmals vollständig auf fluorierte Kunststoffe verzichtet. Sie ist vollständig halogenfrei und setzt im Brandfall oder bei der Entsorgung keine giftigen oder ätzenden Gase frei. Durch die verwendete TPC-Ummantelung ist sie sehr beständig gegen Korrosion und chemische Einflüsse von Ölen, Fetten und nahezu allen Chemikalien. Die Investitionskosten sind im Gegensatz zu den häufig üblichen Fluorpolymer-Heizleitungen bei einem MSB-Heizkreis wesentlich geringer.

Ergänzend zu den Heizleitungen bietet BARTEC die passende Anschlusstechnik, um komplette Heizkreise zu installieren, die nach IEC und EN 60079-30-1 zertifiziert sind. Die Variation und Kombination des bauartgeprüften Heizsystems macht eine Einzelabnahme vor Ort nicht mehr notwendig.

 

 

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne an:
Heinrich Fluch – Produktspezialist Wärmetechnik

BARTEC GmbH                                                                Telefon:              +49 7931 597-152

Max-Eyth-Straße 16                                                      Fax:                       +49 7931 597-183

D-97980 Bad Mergentheim                                        E-Mail:                 Heinrich.Fluch@bartec.de